Ein leidiges und schreckliches Thema, das uns seit fast einem Jahr begleitet, nämlich diese schreckliche verdammte Corona Pandemie, die leider Gottes weltweit für Einschränkungen gesorgt hat und zahlreiche Tote auf dem Gewissen hat. Trotz dessen das die Sache mit dem Corona auf der ganzen Welt schreckliches verursacht hat, habe ich dennoch eine passende Serie zum Thema Virus für die kalten und dunklen Abende in unseren Wohnzimmern – „stay at home“ wird nach wie vor groß geschrieben. Es geht um die Serie „Arctic Circle – Der unsichtbare Tod“.

Über den Inhalt der Serie werde ich aus spoiler Gründen nicht detailliert berichten, nur soviel, es passt sehr gut zur aktuellen Pandemie Lage weltweit. Ein Virus sorgt für Panik und Angst in der Bevölkerung und das im verschneiten eiskalten Finnland zur russischen Grenze. Die Serie beinhaltet neben dem Virus bzw. seiner Entdeckung sehr viele gute Krimi Faktoren, vermischt mit kalten und dunklen „nordic noir“ Elementen, die viel Spaß macht auf mehr.

„Arctic Circle – Der unsichtbare Tod“ ist eine Krimi Serie, die unter einer Kooperation zwischen den deutschen und finnischen Fernsehproduktionsfirmen entstanden ist. Die Serie bietet sehr viel Spannung. Die Spannung wird von Szene zu Szene immer zur rechten Zeit sozusagen aufgekocht gegenüber dem Publikum. Das schätze ich persönlich sehr bei „Arctic Circle – Der unsichtbare Tod“. Die Serie macht wirklich Lust auf mehr. Ein Fall wird in einer ganzen Staffel mit insgesamt 10 Episoden behandelt. Ich hoffe und wünsche es persönlich sehr, das die 2. Staffel demnächst ausgestrahlt wird, denn „Arctic Circle – Der unsichtbare Tod“ ist wirklich eine solide Krimi Serie.

Es gibt ein paar Nebengeschichten innerhalb der Serie, die aber im Endeffekt mit der Hauptgeschichte hier und da sinnvoll verknüpft wird bzw. in Verbindung gebracht wird. Man will von Anfang an dabei sein und sie lässt einem nicht in Ruhe, denn man möchte unbedingt wissen, wie es denn nun weiter geht. So arg fesselt die Serie einen in sein Bann. Ich habe die Serie in einem Rutsch komplett auf einen Schlag angeschaut und habe es nicht bereut.

Die kalten malerischen finnischen Landschaften in dieser Serie ist wirklich eine Augenweide. Solche schönen Schneelandschaften sieht man wirklich sehr selten, passt wunderbar zur Serie. Die location für die Serie wurde seitens der Fernsehcrew sehr passend ausgewählt. Die dunkle und düstere Stimmung wird sehr gut eingefangen und dem Zuschauer gegenüber sehr gut rüber gebracht. Hier möchte ich gerne der Fernsehcrew meinerseits ein Lob zukommen lassen.

Die finnische Hauptdarstellerin Frau Iina Kuustonen spielt ihre Rolle sehr überzeugend und ich werde diese Schauspielerin in der Fernsehlandschaft ebenfalls im Auge behalten, denn ihre schauspielerische Leistung in dieser Krimi Serie ist wirklich hervorragend und es hat mich auf jeden Fall überzeugt. Ihre Rolle ist die Polizistin Nina Kautsalo und diese Rolle wird glaubhaft dem Publikum gegenüber gespielt.

Die Ortschaft Ivalo befindet sich im finnischen Teil Lapplands nähe russischer Grenze. Auch andere Schauspieler in dieser Serie überzeugen teils, aber da möchte ich nicht näher eingehen, nur soviel es kommt sehr überzeugend rüber und die Geschichte in dieser Serie ist wirklich fesselnd. Jeder spielt seine Rolle sehr gut und ist definitiv eine Bereicherung für diese tolle Krimi Serie.

Wenn Sie gerade kein Buch zur Hand haben oder keine Serie zur Verfügung haben und dringend nach einer Alternative suchen, dann sollte auf jeden Fall „Arctic Circle – Der unsichtbare Tod“ in die engere Wahl aufgenommen werden. Glauben Sie mir, die Krimi Serie wird Ihnen sehr gut gefallen. Ich kann die Krimi Serie garantiert mit gutem Gewissen Ihnen gegenüber empfehlen. Sie werden es nicht bereuen.

Die Krimi Kenner unter uns kennt „Arctic Circle – Der unsichtbare Tod“ sicherlich, aber die Krimi Neulinge unter uns ist diese Serie leider unbekannt. Lassen Sie sich nicht nur auf Tatort oder einer ähnlichen bekannten Serie einschränken, es gibt da draußen viele gute und bessere Alternativen, die sich nicht verstecken müssen – vor allem sollte man diese skandinavischen Serien nicht links liegen lassen, denn da drunter findet man immer wieder mal richtige Perlen und „Arctic Circle – Der unsichtbare Tod“ ist so eine Perle.

Ich hoffe ich konnte mit diesem kleinen Artikel die Krimi Serie „Arctic Circle – Der unsichtbare Tod“ Ihnen gegenüber schmackhaft machen und Sie überzeugen. Würde mich über ein feedback und ein like Ihrerseits sehr freuen.

Vielen Dank für ihre Aufmerksamkeit und Danke das Sie bei meinem Blog vorbei geschaut haben.

#Krimi, #Polizei, #Virus, #Corona, #Pandemie, #Krimiserie, #Polizeieinsatz, #Ermittlungen