Sie haben doch bestimmt schon einmal eine Rakete ins Weltall starten sehen. Bevor die Rakete zündet werden die letzten 10 Sekunden eines Starts vom Kontrollzentrum aus runter gezählt und an die Medien entsprechend übertragen. 10, 9, 8, 7, 6, etc. pp. und bei 0 startet die Rakete wie gewohnt. Das kennen wir alle und das haben wir alle schon einmal gesehen. Nichts besonderes und auch nichts aufregendes inzwischen.

Bei dem Thriller Buch „Blutzahl“ von den Co-Autoren Thomas Enger und Jorn Lier Horst da geht es ebenfalls um einen Countdown, aber da startet keine Rakete so wie wir es kennen, sondern das ist ein Countdown dafür, das noch mehr Leichen und noch mehr Opfer auftauchen werden. Hört sich ziemlich krass an oder ? Es ist auch ziemlich krass geschrieben in diesem genialen Thriller.

Da passieren ganz schlimme Dinge und Sachen, man muss wirklich in manch einem Absatz echt schlucken vor Nervenkitzel, aber genau das macht ja den Reiz aus bei einem guten Thriller Buch. Sie lesen, es passiert was und der Puls geht durch die Decke. Nächster Kapitel und Sie lesen weiter, es passiert schon wieder was und das Herz schlägt 180. Übernächster Kapitel, Sie können nicht mehr aufhören zu lesen, es passieren ständig spannende Dinge und Sachen, Nerven liegen komplett blank, man kann es einfach nicht mehr aushalten.

Um was geht es bei diesem total super geschriebenen Thriller Buch ? An dem Tag, als die Autorin Sonja Nordstrom verschwindet, sollte sie zur Premiere ihres Buches „Ewige Erste“ erscheinen. Dass sie nicht auftaucht, veranlasst die Promi-Reporterin Emma Ramm, Nordstrom zu Hause aufzusuchen. Die imposante Villa ist leer, doch eine am Fernseher angebrachte Zahl weckt Emmas Neugierde: die Nummer 1. Alexander Blix vom Osloer Dezernats für Gewaltverbrechen ist der nächste, der eine Zahl findet: die Nummer 7, und zwar auf der Leiche eines Mannes, der in Sonja Nordstroms Sommerhaus gefunden wird . Was Emma und Alexander noch nicht wissen: Ein Countdown hat begonnen, und er wird in Blut enden.

Die Ermittlungsvorgehensweise von Alexander Blix vom Osloer Dezernat für Gewaltverbrechen ist sehr detailliert und informativ beschrieben. Die Morde werden echt brutal inszeniert und entsprechend grausam durchgeführt. Die Zusammenhänge sind sehr gut und verständlich umschrieben worden in „Blutzahl“.

Ich habe dieses Buch in einem Wisch komplett durchgelesen, weil dieses geniale Meisterwerk mich nicht in Ruhe gelassen hat. Ich habe während des Lesens alles um mich herum komplett vergessen. Den Wäschetrockner habe ich vergessen, die Spülmaschine habe ich vergessen, das Klingeln der Haustüre habe ich überhört, whatsapp Nachrichten von Bekannten habe ich ignoriert, etc. pp.. Da hätte sogar ein Erdbeben mit einer Stärke von 5.0 passieren können, ich hätte es gar nicht mitbekommen, so sehr hat mich dieses Buch in sein Bann gezogen.

Ich wollte unbedingt wissen, wer wird als nächstes in diesem Meisterwerk abgeschlachtet. Wer ist der Nächste und wie wird dieser Mord durchgeführt. Der Wahnsinn was in diesem Buch alles so passiert. An die Krimi Neulinge unter uns, Sie müssen dringend bzgl. dieses Buches ein Bärenfell anziehen, denn da passieren ganz schlimme Dinge, das können Sie sich gar nicht vorstellen. Jede erdenkliche menschliche Vorstellungskraft endet in diesem Buch.

Ich habe ein paar nette Rezensionen für Sie, damit Sie einigermaßen eine Vorstellung bekommen, wie gut dieses Buch geschrieben worden ist.

User Bücherklaus sagt, ich zitiere: „Das Buch hat mir gut gefallen, flüssig zu lesen, unterhaltend, wie ich es von dieser Art Literatur erwarte. Was ich nur bei Lier etwas doof finde, ist, dass zum Schluss fast immer die Tochter des Ermittlers in Gefahr ist und gerettet werden muss. Da sollte er sich mal was anderes einfallen lassen.“

User Roter Teufel sagt, ich zitiere: „Start einer neuen Krimi-Reihe aus Norwegen. Insgesamt sehr spannend und dies lässt schon Freude für die nächsten Folgen aufkommen. Klare Buchempfehlung!“

User Martin Michnal sagt, ich zitiere: „Sehr spannend. Von der ersten bis zur letzten Seite. Empfehlenswert.“

User Mattis Bücherecke sagt, ich zitiere: „Blutzahl ist der erste Thriller des Autoren- Duos Thomas Enger & Jörn Lier Horst, der ins Deutsche übersetzt wurde. Dieses Buch wurde mir vom Bloggerportal und vom Blanvalet Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Ich habe bisher noch von keinem der beiden Autoren ein Buch gelesen, weswegen ich doppelt gespannt war, wie diese Zusammenarbeit gefruchtet hat. Blutzahl ist super spannend, man mag das Buch überhaupt nicht aus der Hand legen. Das Setting der norwegischen Hauptstadt ist total interessant, die Grundstimmung total düster. Genau das mag ich ja auch an nordischen Krimis und Thrillern. Auch die persönlichen Verwicklungen des Ermittlers und der Journalistin finde ich total interessant und gut eingewoben in die Geschichte. Die Brutalität des Täters ist extrem, macht aber auch gleichzeitig einen großen Spannungsanteil aus. Ich muss auch sagen, dass ich den Plot total gut finde, da haben die beiden Autoren echt was großes geschaffen. Ich kann total nachvollziehen, dass diese Reihe in Norwegen so erfolgreich ist. Ein wirklich gelungener Reihenauftakt, der definitiv Lust auf mehr macht. umso glücklicher bin ich, dass der zweite Band bereits im Februar veröffentlicht wird. Eine große Leseempfehlung von mir.“

Also Sie merken anhand der Rezensionen, die Leute sind wirklich begeistert von diesem Thriller Buch. Die Reihe hat sehr gut angefangen und ich freue mich ebenfalls auf die kommenden Bücher.

Produktbeschreibung – ( ! Achtung spoiler ! )

An dem Tag, als die Autorin Sonja Nordstrom verschwindet, sollte sie zur Premiere ihres Buches „Ewige Erste“ erscheinen. Dass sie nicht auftaucht, veranlasst die Promi-Reporterin Emma Ramm, Nordstrom zu Hause aufzusuchen. Die imposante Villa ist leer, doch eine am Fernseher angebrachte Zahl weckt Emmas Neugierde: die Nummer 1. Alexander Blix vom Osloer Dezernats für Gewaltverbrechen ist der nächste, der eine Zahl findet: die Nummer 7, und zwar auf der Leiche eines Mannes, der in Sonja Nordstroms Sommerhaus gefunden wird . Was Emma und Alexander noch nicht wissen: Ein Countdown hat begonnen, und er wird in Blut enden. Quelle: https://tinyurl.com/ykm3mx2h

Ich hoffe Ihnen hat diese kurze Buchvorstellung gefallen und wünsche Ihnen beim Lesen dieses Buches ganz viel Spaß dabei.

Vielen herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und danke das Sie mein Blog besucht haben.

Über ein like oder feedback Ihrerseits würde ich mich sehr freuen. Bis morgen in alter Frische.

#crime, #countdown, #score, #Zahlen, #Krimi, #thriller, #truecrime, #Ermittlungen, #Leichen, #Morde