Ehrlich gesagt weis ich nicht wie ich diesen Artikel anfangen soll. Es ist schwer zu beschreiben, wenn in einer Ortschaft extrem viele Geheimnisse vorhanden sind. Diese Geheimnisse haben so viel Explosionspotenzial, das man einfach relativ schnell den Überblick verlieren könnte beim lesen. Wiederum haben genau diese Geheimnisse dafür gesorgt, das man beim lesen tranceartigen Gemütszustand zu spüren bekommen hat.

Aber der Schriftsteller Lenz Koppelstätter hat dieses Potenzial, dieses extreme Durcheinander so gut und detailliert beschrieben und vor allem perfekt die Zusammenhänge ineinander eingeleitet, das man wirklich denkt „wie macht der das so gut?“. Ich finde trotz dessen das im ersten Augenblick sehr viel Durcheinander wahrgenommen wird, sind dennoch die Zusammenhänge und vor allem der eigentliche Sinn der jeweiligen Szenen perfekt interpretiert worden.

Man merkt beim lesen, das der Herr Koppelstätter Komplikationen sehr mag und diese wieder in die richtige Reihe bringt mit seinen Worten. Man findet selten Schriftsteller, die genau dieses Durcheinander so perfekt umschreiben, das am Ende wieder alles seinen Platz findet. Ich finde das ist eine besondere Gabe, wenn man das Negative mit Worten und Szenen und Bildern wieder ins Positive umwandeln kann. Dieser Schriftsteller hat dieses Verhalten sozusagen perfektioniert und es macht ungemein Spaß das Krimi Buch „Das dunkle Dorf“ zu lesen.

Um was geht es in diesem sehr guten Krimi Buch „Das dunkle Dorf“ ? Zunächst halten wir folgende fest. Dieses Krimi Buch ist eine Commissario-Grauner-Reihe und behandelt seinen sechsten sehr schwierigen Fall. Rachsüchtige Mafiosi, ein toter Dorfpolizist und geheime Ermittlungen: In seinem sechsten Fall bekommt es Südtirols beliebtestes Ermittlerduo mit Italiens gefährlichsten Verbrechern zu tun.

Es ist Mitte Januar, im verschneiten Grödental zittert immer wieder die Erde. Rund um das luxuriöse Winteridyll St. Christina gehen ungewöhnlich viele Lawinen ab. Doch Commissario Grauner hat keine Augen für dieses Naturspektakel. Auch als ein Toter in einer heruntergekommenen Villa gefunden wird, ermittelt er nur widerwillig. Denn seit Tagen ist seine achtzehnjährige Tochter Sara spurlos verschwunden.

Und hier mache ich wie üblich einen cut, damit ich Ihnen gegenüber kein spoiler verpasse. Ich kann nur so viel sagen, die Spannung steigt ins unermessliche hoch, der Nervenkitzel sorgt dafür, das man regelrecht eine Gänsehaut bekommt, die ganz feinen Härchen auf meinem Arm wackeln beim lesen, die Morde in diesem Buch ist kein Pappenstil, da wird heftigst in die Kerbe rein geschlagen. Trotz dessen das die Handlung anscheinend kompliziert dargestellt wurde, ist dennoch die Handlung sehr verständlich umschrieben worden und ergibt am Ende wirklich einen guten Sinn.

Der Schriftsteller ist sozusagen ein Kompromiss eingegangen, hat aber mit seinen genialen Szenen und Absätzen am Ende dennoch ein super Buch geschrieben. Jemand der frisch mit Krimi Büchern angefangen hat zu lesen, der oder die könnte durchaus verwirrt werden, aber Herr Koppelstätter ist so fair und erläutert ziemlich genau wie was funktioniert und wohin die Reise geht. Sie werden nicht im Regen stehen gelassen. Ein tolles Buch, kann ich nur wärmstens empfehlen, wirklich eine grandiose Arbeit seitens Herr Lenz Koppelstätter.

Hier ein paar wirklich überzeugende Rezensionen, damit auch ich Sie ebenfalls nicht im Regen stehen lasse.

User Sterntaler3318 sagt, ich zitiere: „Hat mir bisher am besten von Grauners Ermittlungen gefallen. Von Anfang bis Ende hochspannend. Aber leider mit fiesem cliffhanger, denn jetzt dauert es noch so lange bis es weiter geht.“

User Uwe Behr*1962 sagt, ich zitiere: „Der wohl spannendste, hoffentlich aber nicht der letzte Band von Grauner und Saltapepe. Ungewöhnlich und für mich enttäuschend ist das offene Ende. Vielleicht der Ansatz für eine Fortsetzung? Fest steht: Diesen Band muss man gelesen haben.“

User Gisela sagt, ich zitiere: „Das Buch mit Commissario Grauner ist ist sehr spannend und sprachlich sehr gut geschrieben und wie alle anderen Commissario Grauner Bücher sehr gut recherchiert. Auch die Eigenheiten der Charaktere sind sehr amüsant geschildert. Diese Bücher sind Highlights in der Krimiwelt.“

User Bücherfan sagt, ich zitiere: „Auf dieses Buch war ich als Fan der ersten Stunde natürlich wieder total gespannt. Ich bin immer wieder neugierig darauf, wie es mit Grauner weitergeht. Hatte ich nach dem vorletzten Band schon Angst, dass die Geschichte mit der Aufklärung um den Tod seiner Eltern auserzählt ist, so bin ich zum Glück eines Besseren belehrt worden. Nach dem Fall um den Tod seiner Eltern wohl der persönlichste Fall für Grauner… umso spannender für jeden Leser, der schon alle bisherigen Bücher gelesen hat. Ich habe so mitgefiebert und mitgelitten und gehofft, dass am Ende alle Heil aus der Sache herauskommen. Aber ob das wirklich so ist, werden wir wohl erst im nächsten Buch erfahren. Ich denke schon, dass man das Buch auch unabhängig von den anderen aus der Reihe lesen kann, so macht es aber natürlich noch mehr Spaß! Über einige Figuren habe ich Neues gelernt: Dass Belli ein Idiot ist, war mir nicht neu, aber dass er so übel drauf ist, hätte ich nicht gedacht. Schade, dass manchen Menschen ihre Karriere tatsächlich am Wichtigsten ist und der Rest dann irgendwie egal ist. Grauners Tochter und seine Frau haben hier einen großen Anteil, das hat mir gut gefallen, auch wenn ich schon sehr Angst um sie hatte. Die beiden Damen Tappeiner und Filippi haben mir gut gefallen! Ich mag es, dass sie hier eine größere Rolle spielen. Ein tolles Buch, das mich wieder sehr in seinen Bann gezogen hat. Nun heißt es warten auf den nächsten Fall!“

Sie merken diese wenigen Rezensionen zeigen eindeutig, das Krimi Buch „Das dunkle Dorf“ ist wirklich gut geschrieben. Man merkt das dieser Schriftsteller seine Arbeit mit Leib und Leben und vor allem mit viel Herz und Verstand liebt. Der steckt so viel Arbeit und Mühe in seine Bücher rein, das geht schon über in eine Krankheit, aber eine positive Krankheit. Wer das Krimi Buch „Das dunkle Dorf“ noch nicht gelesen hat, ganz ehrlich liebe Leute Sie verpassen was.

Produktbeschreibung – ( ! Achtung spoiler ! )

Vendetta im verschneiten Südtirol. Rachsüchtige Mafiosi, ein toter Dorfpolizist und geheime Ermittlungen: In seinem sechsten Fall bekommt es Südtirols beliebtestes Ermittlerduo mit Italiens gefährlichsten Verbrechern zu tun. Es ist Mitte Januar, im verschneiten Grödental zittert immer wieder die Erde. Rund um das luxuriöse Winteridyll St. Christina gehen ungewöhnlich viele Lawinen ab. Doch Commissario Grauner hat keine Augen für dieses Naturspektakel. Auch als ein Toter in einer heruntergekommenen Villa gefunden wird, ermittelt er nur widerwillig. Denn seit Tagen ist seine achtzehnjährige Tochter Sara spurlos verschwunden. Als er erfährt, dass sein neapolitanischer Kollege Saltapepe untertauchen musste, weil der Mafiaboss Giorgio Garebani, den der Ispettore einst ins Gefängnis brachte, hinter ihm her ist, glaubt Grauner nicht mehr an einen Zufall. Gemeinsam mit seiner Frau Alba ermittelt er gegen alle Vorschriften – sie stürzen sich in einen Kampf, den sie eigentlich nicht gewinnen können, aber nicht verlieren dürfen. Quelle: https://amzn.to/3f0a0r5

Ich hoffe ich konnte mit diesem kurzen Artikel einigermaßen Ihre Lust auf dieses geniale Krimi Buch lenken. Ist wirklich empfehlenswert, toll geschrieben, sehr gute Arbeit und total überzeugend.

Vielen herzlich Dank für Ihre Aufmerksamkeit und danke das Sie mein Blog besucht haben.

Über ein like oder feedback Ihrerseits würde ich mich sehr freuen. Bis morgen in alter Frische.

#crime, #read, #lesen, #book, #Krimibuch, #Krimi, #Italien, #truecrime, #amazon, #google, #ebooks, #police, #Polizei, #Mord, #Ermittlungen