Es ist eine sehr ungewöhnliche Krimi Serie, aber auf seine eigene Art dennoch sehr solide umgesetzt nach meinem Empfinden. Die Thematik die in dieser Krimi Serie behandelt wird, ist definitiv in unsere Zeit leider sehr oft zu finden. Vorurteile, Rassismus, Hass und Hetze ist ein negativer Schlüssel, um seine eigene perfide Ideologie oder krankhafte Phantasien gegenüber anders aussehende oder anders denkende Menschen auszuleben.

Sei es Flüchtlinge, sei es anders aussehende Personen, sei es Personen, die einen anderen Glauben haben, sei es Menschen, die eine andere Kultur besitzen und ähnliche Dinge. Nicht jeder kommt mit dieser Thematik zurecht und nicht jeder ist bereit auf anders aussehende Menschen zuzugehen. Vielleicht weil man Angst hat vor dem Neuen oder eben andere Gründe – man weis es einfach nicht !

Das ist eine Thematik die ziemlich breitflächig vorhanden ist, aber in dieser Krimi Serie wird lediglich nur ein Teil davon abgearbeitet. Sie wird aber relativ glaubhaft rüber gebracht und die entsprechenden Szenen wurden sehr veranschaulicht dargestellt.

Warum ist diese Krimi Serie „Beforeigners“ so ungewöhnlich ? Diese Krimi Serie ist aus dem Grund ungewöhnlich, weil mystische Elemente, verschiedene Zeitepochen, norwegische mythologische Aspekte und die Gegenwart miteinander vermischt werden. Dabei wird das Thema Hass auf anders aussehende Personen thematisiert und entsprechend behandelt.

Inhalt ( ! Achtung spoiler ! )

Ein neues Phänomen beginnt sich auf der ganzen Welt zu entwickeln. Starke Lichtblitze treten im Ozean auf, und Menschen aus der Vergangenheit erscheinen aus drei Zeiträumen: der Steinzeit, der Wikingerzeit und dem späten 18. Jahrhundert.

Niemand versteht, wie das möglich ist, und die Menschen aus der Vergangenheit, die Vorgänger genannt werden, haben keine Erinnerung daran, was geschehen ist. Einige Jahre später wird Alfhildr – die aus dem Wikingerzeitalter stammt – im Rahmen des Integrationsprogramms der Polizei mit dem ausgebrannten Polizisten Lars Haaland zusammengebracht. Bei der Untersuchung des Mordes an einer Frau mit steinzeitlichen Tattoos machen Lars und Alfhildr unerwartete Entdeckungen.

Meinung

Sie merken der Inhalt der Krimi Serie „Beforeigners“ ist wirklich sehr ungewöhnlich für einen Krimi Liebhaber, aber dieser Mordfall wurde sehr solide inszeniert und die Ermittlungsverfahren wurden sehr spannend umgesetzt. Es kommt einem komisch vor, wenn mitten im 21. Jahrhundert plötzlich Personen aus der Steinzeit durch die Straßen rennen, Wikinger von damals ihre Rituale halten und Personen aus dem späten 18. Jahrhundert ihr typisches Kleidungsstil zeigen.

Man hat sozusagen mit einem Schlag mehrere Themen aufgegriffen und nach meiner Meinung stabil und interessant für den Zuschauer gemixt, so das am Ende eine sehr interessante Handlung gezaubert wird. Eine anders aussehende Person wird eiskalt ermordet. Der Polizist Lars vom 21. Jahrhundert muss mit der Polizistin Alfhildr von der damaligen Wikingerzeit zusammen arbeiten, um diesen mysteriösen Fall zu lösen.

Die Alfhidr ist gelernte Polizistin, hat Wikingerwurzeln, aber im 21. Jahrhundert durch die Polizeischule entsprechend angekommen. Auf Grund dessen, das sie die Polizeischule erfolgreich absolviert hat, darf sie auch im 21. Jahrhundert an der Lösung der Mordfälle teilnehmen.

Trailer

Quelle: https://bit.ly/2Orqhe0

Außerdem beherrscht sie die altnordische Sprache fließend, so das sie auch mal als Übersetzerin eingesetzt wird. Ich muss ehrlich zugeben, die ganze Gestaltung der Krimi Serie „Beforeigners“ war am Anfang für mich etwas komisch, aber im laufe der 2. Episode bis zum Schluss wurde es immer interessanter und interessanter.

Die Spannung der Krimi Serie wurde bis zum Schluss immer kontinuierlich erhöht, so das man es tatsächlich als eine Krimi Serie bezeichnen kann, trotz dessen, das mitten in manch einer Szene Wikinger oder gar Menschen aus der Steinzeit zu sehen sind.

Die Handlung ist solide und interessant gestaltet, so das man im laufe der Episoden zu sich immer wieder fragt „Was passiert als nächstes? Wie geht man vor? Wer wird als nächstes befragt? Warum wurde … verwendet?“. Die Denkweise der beiden Hauptprotagonisten als Ermittler wurden sehr interessant dargestellt und die Lösungsansätze waren echt gut gemacht nach meiner Meinung.

Trotz dessen das die Krimi Serie „Beforeigners“ von mir eine klare Empfehlung bekommt, erwarte ich vom Regisseur und vor allem von den Drehbuchautoren für die 2. Staffel eine deutliche Steigerung, sonst besteht die Gefahr, das die Krimi Serie auf Grund von niedrigen Einschaltquoten abgesetzt werden kann. Ich hoffe es kommt nicht soweit.

Diese Krimi Serie besitzt aktuell nur eine Staffel mit insgesamt 6 Episoden, wo nur ein großer Fall behandelt wird. Hier möchte ich den beiden Hauptprotagonisten noch ein Lob zukommen lassen, denn die beiden haben wirklich eine sehr gute schauspielerische Leistung aufs Parkett gebracht. Hat mir gefallen, aber ich erwarte dennoch für die 2. Staffel eine Steigerung.

Wenn der Regisseur und die Drehbuchautoren für die 2. Staffel es schaffen, das die Handlung noch interessanter und noch spannender gestaltet wird, dann könnte die Krimi Serie „Beforeigners“ tatsächlich ein Knaller werden.

Ich hoffe Ihnen hat dieser Artikel über die Krimi Serie „Beforeigners“ gefallen. Geben Sie dieser Krimi Serie eine Chance, denn die ist zwar ungewöhnlich aufgebaut aber dennoch interessant gestaltet.

Vielen herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und danke das Sie mein Blog besucht haben.

Über ein like oder feedback Ihrerseits würde ich mich sehr freuen. Bis morgen in alter Frische.

#crime, #truecrime, #Krimi, #Krimiserie, #Norwegen, #Wikinger, #police, #Polizei, #Zeitepoche, #Mord, #Leiche, #Hass