Kennen Sie das Gefühl, man sucht nach einer guten Serie, schmeißt seine Suchmaschine an und dann findet man auf Grund der interessanten Serienbeschreibung was passendes. Man freut sich wie ein kleiner Junge auf seine neue Serie, hockt sich auf sein Sofa, aktiviert es bei seinem Netflix oder Amazon Prime account abends und die Serie startet endlich.

Man freut sich wie Schmitz Katze, das Herz fängt ordentlich an zu schlagen. Die Serie fängt an und dann passiert das, was man eigentlich nicht erhofft hatte. Irgend wie gefällt der Hauptprotagonist einem nicht, aus verschiedenen Gründen eben.

Entweder passt er oder sie nicht in die Rolle rein oder die Handlung vermittelt einem nicht das, was man erhofft hatte oder man verwendet typische ausgelutschte Standard Klischees, wo man denkt „bitte nicht schon wieder das gleiche Geseire, das man schon 1.000 mal in anderen Serien oder Filmen schon gesehen hatte – ihr seid die guten, wir sind die bösen, immer das gleiche Gelutsche, es geht echt einem auf die Eier langsam !“.

Nein, wir machen noch eine Steigerung und sagen, das Verhalten der Hauptprotagonisten, die Mimik und Gestik und wie sie sich so geben und bewegen gefällt einem einfach nicht. Man kann auch von einer schlechten schauspielerischen Performance sprechen. Ganz ehrlich sowas geht mir echt auf die Ömme, kann ich gar nicht leiden als Krimi Liebhaber.

Gestern Abend zum Beispiel, ich surfe im Internet, finde die Serie „Bull“ und starte es an meinem Fernseher, denn die Beschreibung der Serie hatte etwas, einen gewissen Reiz sozusagen. Gesagt, getan. Ich habe die Serie gestartet und nach der ersten Episode wieder ausgeschaltet.

Handlung langweilig, Schnitt bei manch einer Szene viel zu schnell geschnitten und implementiert, Kameraschwenks viel zu schnell, Hauptprotagonisten in dem jeweiligen Team nicht überzeugend dargestellt, sogar die „Halskette Angelegenheit“ wurde zum Schluss nicht mal richtig aufgeklärt, lediglich nur angerissen. Das ist ein Schlag ins Gesicht gegenüber dem Zuschauer, was da abgeliefert wurde. Und diese … Serie hat schon inzwischen 3 Staffeln, ich verstehe es einfach nicht ! Dieses casual bzw. Massenware kann ich gar nicht leiden. Bei mir muss eine Serie gute Qualität haben und sehr spannend aufgebaut sein.

Alles was man falsch machen konnte (nach meiner Meinung), hat die Serie in der aller ersten Episode schon falsch gemacht. Ich hätte am liebsten den Regisseur, den Drehbuchautor, den Kameramann, den Cutter und manch ein Schauspieler für diese abgelieferte schlechte Performance regelrecht abgeknallt (bildlich gesprochen).

Was denkt sich manch ein Drehbuchautor dabei, das man ständig leicht abgeändert die gleichen Geschichten einem vor die Augen pflanzt ? Man hat es dutzende male in anderen Serien schon gesehen, muss das schon wieder sein ? Muss man schon wieder die gleichen Geschichten vorkauen ? Warum kann man nicht mal mehr Zeit investieren und was neues oder kreatives sich ausdenken, damit die Serie oder die Handlung interessanter gestaltet wird ?

Dann kommt noch diese Blitz schnellen Kameraschwenks dazu, wo man beim Zuschauen regelrecht Kopfschmerzen und Augenkrebs davon bekommt und dann langt es nicht mal, schneidet der Cutter Szenen rein, die so schnell hin und her wechseln und schwanken, wo man denkt „was geht denn da ab, hat der Cutter einen Sitzen oder was, zu viel gesoffen während der Arbeit oder was?“.

Sie haben sicherlich mal solche Szenen oder gar Serien gesehen oder zumindest versucht anzuschauen, aber die erwähnten Probleme haben einfach die Lust auf diese Serie einem weg genommen. Kennen Sie das Gefühl ? Ich habe schon oft durch solche Problematik am Anfang mehrere Serien abgebrochen, weil es einem echt auf die Nerven ging.

schnelle Kameraschwenks

Stellen Sie sich mal folgende Szene vor, da ist ein großer Raum mit sagen wir mal 5 Personen drin. Dann gibt es eine leicht hektische Situation, aus welchen Gründen auch immer, alle reden durcheinander, die Kamera schwenkt wie eine durchgedrehte Hummel hin und her zwischen den Personen und wackelt dabei wie ein Kuhschwanz leicht hoch und runter und links und rechts, wo man denkt „meine Augen tun mir weh beim Zuschauen, bitte nicht, hör auf mit der schlechten Kameraführung du … Kameramann!“.

Will man etwa dem Zuschauer die Hektik und die jeweilige Action Szene mit abartigen schnellen wackelnden Kameraschwenks vermitteln oder was will man mit dieser schlechten Kameraführung bezwecken ? Es nervt wenn die Kamera so brutal schnell hin und her schwenkt und zittert wie ein Zitteraal. Das gefällt einem beim Zuschauen einfach nicht. Hört mit diesen abartigen schnellen schlechten Kameraschwenks auf, es nervt wirklich.

Man kann sicherlich hin und her schwenken, aber dann sollte man vielleicht auch mal eine Sekunde länger die Kamera drauf halten und nicht in 2 Sekunden 10 Szenen rein packen, wo man leicht durcheinander kommt und dabei Augenkrebs erhält (überspitzt formuliert!). Dieses extreme wackeln und schnelle Bewegung der Kameras ist mir in den letzten 6-8 Jahren aufgefallen, davor ging es ja einigermaßen, aber seid neuestem drehen die Kameraleute komplett am Rad mit ihren schnellen Kameraperspektiven. Es nervt wirklich, geht mir wirklich auf die Ömme.

schnelle cuts

Ein anderes Beispiel – da ist eine Verfolgungsjagd mit mehreren Autos. Statt die Verfolgungsjagd aus verschiedenen Perspektiven aufzunehmen und passend zu schneiden, schneidet man zwar die verschiedenen Perspektiven rein, aber die Szenen wechseln viel zu schnell von A nach B. Man sieht dann plötzlich ein Lenkrad, dann wird wieder gewechselt und dann sieht man das rechte Vorderrad des Autos, und dann wechselt es wieder und dann sieht man die Beifahrerin plötzlich, etc. pp.. – und das alles passiert in einer Sekunde. Hallo gehts noch ? Habt ihr eine Meise ihr Cutter ?

Wollt ihr liebe Cutter mit diesen schnellen cuts das Gehirnsystem der Zuschauer zum explodieren bringen oder was ? Was wollt ihr mit diesen schnellen schlechten cuts bezwecken ? Ihr habt doch echt eine Waffel im Kopf ihr Cutter.

Es wird viel zu viel und vor allem viel zu schnell geschnitten nach meiner Meinung. Nur weil man viel zu schnell schneidet wird die entsprechende Szene auch nicht actionlastiger ! Grundsätzlich begrüße ich es ja, wenn die verschiedenen Kameras die eine Szene aus verschiedenen Perspektiven aufnimmt, aber dann sollte man mit dem cutten nicht übertreiben, sondern passend rein schneiden in die jeweilige Szene und auch mal für die jeweilige Szene eine Sekunde mehr Zeit geben wie ich finde. Schnelligkeit macht eine Szene auch nicht unbedingt interessanter.

Ich finde sowohl die Kameraleute als auch die Cutter übertreiben es in letzter Zeit massiv. Die erwähnte Problematik macht die Serie dadurch nicht besser, sondern damit wird das Gegenteil beim Zuschauer erreicht, zumindest bei mir. Ich weis nicht wie es bei Ihnen ist, aber bei mir ist es nun mal so.

Manchmal ist weniger mehr statt alles auf einmal drauf zu knallen wie ich finde. Man sollte mit gewissen Dingen nicht einfach übertreiben, nur weil der Produzent, der Geldgeber oder der Regisseur keine Ahnung von der Materie hat, unbedingt dazwischen quatschen muss und ihre Meinungen durchboxen möchten.

Es gab in der nahen Vergangenheit viele interessante Serien, die genau wegen diesen erwähnten Problemen bei mir unten durch waren. Schade darum, dabei war Potenzial da bei manch einer Serie und ich hätte sie mir auch gerne angeschaut, aber nicht unter diesen schlechten Bedingungen.

Es tut mir sehr leid und ich möchte mich für diese direkte, klare und verbale Ausraster meinerseits zu tiefst bei Ihnen entschuldigen, aber was gesagt werden musste, musste nun mal leider gesagt werden. Ich kann es nun mal nicht einfach runter schlucken und die Sachlage links liegen lassen. Es musste nun mal gesagt werden und ich tue es hiermit.

Ich bin nun mal kein professioneller Journalist der auf die Etikette achtet und nur die ach so schöne und saubere Journalistensprache verwendet, sondern frei das sagt, was er fühlt, wie er denkt, was er spürt, etc. pp.. Dieses gesetzeskonforme oder systemkonforme Gequatsche, dieses saubere sprechen, das bin nun mal nicht ich. Ich bin frei und so verhalte ich mich auch und so rede ich auch. Wem es nicht passt, da ist die Türe, bitteschön.

Vielen herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und danke das Sie mein Blog besucht haben.

Über ein like oder feedback Ihrerseits würde ich mich sehr freuen. Bis morgen in alter Frische.

#Serie, #Kritik, Kamerafühung, #cut, #cutter, #schlecht, #Umsetzung, #netflix, #amazonprime