Es gibt eine Krimi Buch Reihe, die heißt „Boisen-Nyborg-Reihe“. Von dieser Reihe gibt es inzwischen 3 Bücher wenn ich mich nicht irre und alle 3 Bücher lesen sich unabhängig voneinander. Im Krimi Roman Buch „Nordlicht – Die Spur des Mörders“ von Anette Hinrichs wird ein Fall behandelt, das mir die Hauptschlagader massiv zum pulsieren gebracht hat, denn die Vergangenheit und die Gegenwart wird gekonnt vermischt ins Szene gebracht.

Unter den Krimi Kennern unter uns ist die „Boisen-Nyborg-Reihe“ bekannt und die Schriftstellerin Anette Hinrichs ist ebenfalls keine Unbekannte. Sie ist bekannt dafür, das die echt fesselnde Krimi Bücher schreibt, das dem Leser regelrecht in sein Bann zieht. Ihre Fälle sind extrem spannend gestaltet.

kurze Inhaltsbeschreibung ( ! Achtung spoiler Alarm ! )

Am Sockel des Idstedt-Löwen in Flensburg wird die Leiche des 73-jährigen Karl Bentien gefunden. Brutal zu Tode getreten und ausgeraubt. Ein zufälliges Opfer oder gezielter Mord? Der pensionierte Studienrat gehörte der dänischen Minderheit an, Medien und Behörden sehen nach dem Mordfall bereits das friedliche Zusammenleben im Grenzland in Gefahr. Hauptkommissarin Vibeke Boisen und ihr Kollege Rasmus Nyborg von der dänischen Polizei stehen unter Druck und müssen rasche Ergebnisse liefern.

eigene Meinung

Tja was soll ich sagen, die Anette Hinrichs hat wieder einmal ein klasse Buch geschrieben mit „Nordlicht – Die Spur des Mörders“. Ich finde die Kooperation zwischen Deutschland und Dänemark aus polizeilicher Sicht sehr gelungen in diesem Buch. Übrigens finde ich es gut aus Sicht von Anette Hinrichs, das man die 3 Bücher unabhängig voneinander lesen kann.

Man kann wunderbar erkennen, das die Hauptprotagonisten, trotz dessen das man hier und da unterschiedlicher Meinung ist und leicht andere Vorgehensweisen hat, dennoch die Zusammenarbeit sehr gut klappt. Eine Art gut eingespieltes Team sozusagen. Mir persönlich gefallen die 2 Polizisten sehr.

Ich finde die beiden gehen taktisch, strategisch und mit einer gewissen Finesse vor, hinterfragen alles, beobachten sehr detailliert die Umgebung bzw. die Tatortschaft, saugen alle Infos in sich rein und ermitteln extrem professionell nach meiner Meinung.

Die Schriftstellerin Frau Hinrichs hat wirklich ein super Team erschaffen mit Boisen und Nyborg. Kommen wir zum Thema Mörder. Tja dieser Mörder ist nicht aufm Kopf gefallen. Der lässt auch ein paar nette Kaliber abfeuern in Richtung der Ermittler und die haben es in sich. Ich meine es gibt ein paar Szenen, da tappen die Ermittler wirklich im dunkeln, weil der Mörder ein paar nette Fallen gestellt hat, die man erst lösen muss.

Ich muss ehrlich zugeben, die Frau Hinrichs hat wirklich ein super Buch geschrieben. Die Handlung ist extrem interessant inszeniert, Hauptfall und der Mörder sind sehr spannend gestaltet und ein paar nette unerwartete Szenen sind ebenfalls vorhanden, so das hier und da Nervenkitzel beim lesen entsteht. Das Buch liest sich sehr angenehmen und flüssig, Mordfall wurde mit netten Gimmicks sozusagen geschmückt und dieser Ansatz gefällt mir sehr. Etwas anderes der Ansatz, aber passt wunderbar zur Handlung.

Hörprobe

Quelle: https://bit.ly/3mx01vi

Rezensionen

Hier habe ich ein paar überzeugende Rezensionen, die mehr als deutlich aufzeigen, das dieses Krimi Buch wirklich gut geschrieben ist.

User Klaus-Dieter Uhl sagt, ich zitiere: „Dieses Buch ist sehr spannend und packend erzählt, man möchte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Auch das Thema ist sehr interessant, für mich persönlich sehr viele neue Erkenntnisse und ein Blick in die Geschichte, klare Empfehlung zum lesen.“

User Kindle-Kunde sagt, ich zitiere: „Mir hat das Buch gut gefallen, es war zügig zu lesen.
Man hat viel über die damalige Zeit erfahren. Bin auf das naechste Buch gespannt.“

User Petra sagt, ich zitiere: „Zuerst ist man etwas verwirrt da es Sprünge zwischen verschiedenen Personen gibt die überhaupt nichts miteinander zu tun haben aber der Schein trügt. Es bleibt spannend bis zum Schluss“

User ASK sagt, ich zitiere: „Wer spannende Kriminalfälle und die ausführliche Schilderung polizeilicher Ermittlungsarbeit mag, kommt bei der Nordlicht-Reihe von Anette Hinrichs voll und ganz auf seine Kosten. In „Die Spur des Mörders“ trifft das deutsch-dänische Ermittlerduo Vibeke Boisen und Rasmus Nyborg wieder aufeinander. Beide Charaktere hatte ich bereits im ersten Band liebgewonnen. In Band 2 lernt der Leser beide jetzt noch besser kennen. Die Figuren werden interessant weiterentwickelt. Das Privatleben beider spielt eine große Rolle und beeinflusst teilweise auch die Ermittlungen. Diesmal müssen Vibeke und Rasmus den Mord an dem 73-jährigen Karl Bentien aufklären. Sein Schicksal wird mit einigen Rückblenden in die Nachkriegszeit aufgearbeitet, die auch ein Stück Zeitgeschichte offenbaren. „Die Spur des Mörders“ ist eine gelungene Fortsetzung der Reihe – ein insgesamt wieder sehr lesenswerter Kriminalroman. Ich mag auch hier wieder die Atmosphäre und die Beschreibung der Umgebung. Um dem Leser die Orte der Handlung noch näher zu bringen, gibt es Fotos der wichtigsten Schauplätze im Umschlag. Ich habe das Buch mit großer Freude gelesen und empfehle es gerne weiter.“

Ich habe Ihnen ja bereits zuvor gesagt, das dieses Buch bzw. die Reihe klasse ist und die positiven Rezensionen beweisen es mehr als deutlich denke ich. Die Schriftstellerin Anette Hinrichs hat wirklich ein faszinierendes Buch bzw. Reihe aufs Parkett gebracht. Ich kann nur sagen behalten Sie diese Dame im Auge, denn da wird noch ein paar nette andere Krimi Geschichten kommen. Ihr Schreibstil ist genau mein Geschmack. Tolle Arbeit.

Produktbeschreibung ( ! Achtung spoiler ! )

Am Sockel des Idstedt-Löwen in Flensburg wird die Leiche des 73-jährigen Karl Bentien gefunden. Brutal zu Tode getreten und ausgeraubt. Ein zufälliges Opfer oder gezielter Mord? Der pensionierte Studienrat gehörte der dänischen Minderheit an, Medien und Behörden sehen nach dem Mordfall bereits das friedliche Zusammenleben im Grenzland in Gefahr. Hauptkommissarin Vibeke Boisen und ihr Kollege Rasmus Nyborg von der dänischen Polizei stehen unter Druck und müssen rasche Ergebnisse liefern. Dann stoßen sie im Keller des Toten auf eine versteckte Kammer mit brisantem Inhalt. In diesem Fall hat Vibeke Boisen nicht nur mit einem perfiden Mörder zu kämpfen, die Ermittlungen wühlen auch unliebsame Kindheitserinnerungen auf, denen sie sich stellen muss. Quelle: https://amzn.to/3uDS3Dw

Ich hoffe Ihnen hat die Krimi Roman Buch Vorstellung „Nordlicht – Die Spur des Mörders“ von Anette Hinrichs gefallen. Ich habe dieses Buch mit Genuss gelesen und werde demnächst Band 1 und 3 noch angehen – stehen schon bereit in meinem Bücherregal.

Vielen herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und danke das Sie mein Blog besucht haben.

Über ein like oder ein ehrliches feedback Ihrerseits innerhalb der Kommentarfunktion würde ich mich sehr freuen. Bis morgen in alter Frische.

#crime, #truecrime, #Krimi, #Krimiroman, #book, #read, #lesen, #police, #Polizei, #Deutschland, #Dänemark, #Mord, #Leiche