So ein Volksfest ist schon was lustiges. Ich meine man kann ein Karussell, Schaukel oder eine Riesenrutsche benutzen. Ein Boxautomat, Autoscooter oder Riesenrad sind gerne gesehen. Dann die tolle Stimmung und das ganze Essen und Getränke inklusive Süßigkeiten. Ich finde so ein Volksfest hat schon was, das gefällt mir sehr und die Atmosphäre ist was tolles.

Aber dann gibt es Situationen wo so ein krankes Wesen bei der örtlichen Polizei anruft und sagt, am Ende des Tages als krönender Abschluss wird ein Ordnungshüter ermordet. Natürlich nimmt die Polizei diese Drohung ernst und schaltet zusätzlich das LKA ein, als Verstärkung sozusagen.

Die Sabine Kaufmann ist bei der LKA tätig und wird für diesen Volksfest eingeteilt. Als Verstärkung wird ihr Teammitglied Ralph Angersbach an die Seite von Frau Kaufmann hingestellt. Problem bei der ganzen Sache ist, das der Ralph eine Aversion hat gegenüber Großveranstaltungen. Er kann leider damit nicht so gut umgehen.

Vielleicht hat ja diese Abneigung gegenüber Großveranstaltungen was mit den früheren Fällen zu tun ! Jede Attentatsdrohung, eine Bombendrohung oder ähnliches muss seitens der Polizei sehr ernst genommen werden. Denn wenn mal tatsächlich was passieren sollte und es Tote geben sollte, dann wäre nämlich der Aufschrei ziemlich groß in der Presse und die Polizei würde im wahrsten Sinne des Wortes auseinander genommen.

Man befragt die Volksfestgäste, die Schausteller werden durchleuchtet, alle kommenden und gehenden Handwerker werden befragt, die nahe Umgebung wird beobachtet, an Schlüsselstellen werden Polizisten abgestellt, Eingänge und Ausgänge werden kontrolliert, Taschendurchsuchungen werden durchgeführt, etc. pp..

Die Anspannung ist groß. In den Gesichtern kann man wunderbar erkennen, wie nervös manch eine Person ist. Trotz des Volksfestes und der entsprechenden Lautstärke kann man dennoch das Fallen der Nadel hören, so düster ist gerade die Stimmung. Ein entscheidender Hinweis kommt rein und daraufhin konzentriert man sich dann Richtung Schausteller.

Anscheinend geht es um den Verdacht der Korruption und der Vergabe der Lizenzen für die Schausteller. Die Spur wird aufgenommen. Nach weiteren Befragungen, Durchsuchungen und durchleuchten der verschiedenen Schausteller geht die Spur plötzlich in eine ganz andere Richtung. Aber mit diese Richtung hat niemand gerechnet.

Inhalt – ( ! Achtung spoiler Alarm ! )

Die Vorbereitungen für das alljährliche Volksfest laufen auf Hochtouren. Da trifft bei der Polizei eine Nachricht mit einer Drohung ein: Auf dem Volksfest soll sozusagen als krönender Abschluss ein Attentat auf die Ordnungshüter verübt werden. Sofort werden alle Kräfte in höchste Alarmbereitschaft versetzt, das LKA wird angefordert, darunter Sabine Kaufmann, und zur Verstärkung muss auch Ralph Angersbach anrücken, dem solche Großveranstaltungen eigentlich ein Gräuel sind.

Sabine und Ralph versuchen mit ihren Kollegen das Schreckliche zu verhindern. Zunächst scheint nahe zu liegen, dass die Drohung mit den Ermittlungen zusammenhängt, die gerade in Bad Vilbel durchgeführt werden und bei denen es um den Verdacht der Bestechung und Korruption bei der Vergabe der Lizenzen für die Schausteller geht. Doch dann führen die Spuren plötzlich in eine ganz andere Richtung. Quelle: https://amzn.to/3vF5h3R

Hörprobe

Quelle: https://bit.ly/3fJokVb

Interview mit Daniel Holbe ( ab Minute 01:25 )

Quelle: https://bit.ly/3fGdtLD

eigene Meinung

Wie ich schon am Anfang sagte gefallen mir diese Volksfeste sehr. Ich mag gewisse Traditionen und die passende schöne Stimmung. Ist doch was lustiges, wenn man so ein Riesenrad oder Autoscooter verwendet. Man lacht, ist positives eingestellt, vergisst für einen Augenblick die Alltagsprobleme, etc. pp.. Kommt sicherlich jedem zu Gute denke ich.

Aber dann sieht man überall uniformierte Polizisten rum stehen oder Zivilbeamte befragen Passanten oder durchsuchen Taschen und Rucksäcke, ja spätestens jetzt kippt Stimmung. Wenn die Stimmung gekippt ist, ja dann macht so ein Volksfest auch keinen Sinn mehr.

Jetzt macht man sich Gedanken darüber, warum so viele Polizisten da stehen. Wieso werden die Taschen durchsucht ? Was fragen die Zivilbeamte die Passanten ? Ist ein Häftling entkommen oder gibt es eine Bombendrohung ? Werden Verdächtige gesucht oder gab es irgend wo ein Mord ? Man weis es einfach nicht und die Gedanken werden immer verrückter und verrückter.

Da schwirren plötzlich Fragen im Kopf und man will entweder wissen, um was es geht oder man macht sich Gedanken wieder nach Hause zu gehen. Hauptsache man ist aus der Gefahrenzone raus, denn sehr viele Polizisten an einem Fleck machen einem immer nervös.

„Blutreigen“ ist der fünfte komplizierte Fall von Sabine und Ralph. Beide sind ein eingespieltes Team und unterstützen sich gegenseitig. Was ich bei beiden Ermittlern gut finde ist, das sie sozusagen Hand in Hand arbeiten. Das gefällt mir sehr.

Ich mag es sehr wenn in einem Buch die Ermittler hoch professionell agieren und voll konzentriert bei der Sache sind. Das schätze ich sehr und die Sabine und der Ralph, die machen das sehr gut. Diese Befragungstaktik von Sabine ist so genial, da würde jeder drauf rein fallen. Die Dame ist wirklich ein Schlitzohr.

Also ganz ehrlich der Herr Holbe hat mit dem Buch „Blutreigen“ schon ein Stück Wunderwerk erschaffen. Die Haupthandlung ist hoch spannend gestaltet, das Buch liest sich sehr gut und ist sehr verständlich geschrieben.

Der Autor hat auf überflüssige Formulierungen und nebensächliche Sachen und Dinge verzichtet. Er hat sich auf die pure Spannung konzentriert und das kommt diesem Buche sehr gut zur Geltung. Mir persönlich hat dieser Fall sehr gefallen, denn am Ende gibt es eine brisante Wendung, mit dem keiner gerechnet hat.

Falls Sie die Sabine-Ralph-Reihe noch nicht kennen oder gar irgend ein Fall von den beiden Ermittlern noch nicht gelesen haben sollten, dann sollten Sie spätestens jetzt alles nachholen. Die Fälle von Sabine und Ralph sind echt verdammt gut geschrieben. Lohnt sich.

Ich gehe sehr schwer davon aus, das diese Reihe Ihnen höllisch gut gefallen wird. Und spätestens an diesem Punkt lasse ich ein fettes Lob an den Schriftsteller Daniel Holbe zukommen, denn der Kerl hat wieder einmal ein Hammer Buch geschrieben. Hut ab. Hat mir tierisch gefallen.

Rezensionen

Hier habe ich ein paar verschiedene Meinungen für Sie, damit Sie einen kleinen Überblick für sich verschaffen können.

User Falke sagt, ich zitiere: „Nachdem mir Totengericht sehr gut gefallen hat, habe ich relativ schnell zum Nachfolger gegriffen – ganz so stark fand ich Blutreigen dann allerdings nicht.
Das Vorspiel vor dem eigentlichen Fall finde ich etwas zu lang und auch das persönliche Geplänkel zwischen den Kommissaren finde ich etwas zu viel, auch wenn beide weiterhin eine gute Tiefe haben. Der Fall an sich ist wieder spannend und gut geschrieben!“

User Helga Schors sagt, ich zitiere: „Wie immer ein gut geschriebener Thriller von Daniel Holbe. So voll Spannung, dass man es nicht zur Seite legen kann – sehr empfehlenswert. Freue mich ab jetzt schon auf den nächsten Thriller.“

User Egon Walther sagt, ich zitiere: „Daniel Holbe ist ein Garant für einen spannenden Krimi.“

User Kindle-Kunde sagt, ich zitiere: „Wie immer, Spannung pur bis zur letzten Seite! Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Fall für die Beiden.“

User Bookoholic sagt, ich zitiere: „Auch dieser Band ist wieder sehr spannend – ich mag ja vor allem Sabine Kaufmann, und auch Ralph Angersbach – das Zusammenarbeiten der beiden erzeugt eine zusätzliche Spannung anderer Art. Ich war fasziniert von der Handlung, vor allem auch von Rückblenden in die letzten Jahre der DDR – da wird ein Thema angeschnitten, von dem ich bisher noch nicht viel gelesen habe.

Der Stil ist wie immer sehr gut, knapp und auf den Punkt, aber ich erfahre alles, was ich wissen muss. Zwar habe ich alle Sabine-Kaufmann-Bände gelesen, aber ich denke, man kann diesen Krimi auch gut verstehen, wenn man die anderen (noch) nicht kennt. Wirklich großartig! Ich warte so gespannt auf die Fortsetzung!“

User Beate Weinert sagt, ich zitiere: „Die Autoren Daniel Holbe und Ben Tomasson haben sich wieder selbst übertroffen und mit Blutreigen wieder einen mega spannenden Krimi hingelegt. Das Buch ist ein echter Pageturner und hat mich von Anfang an mitgerissen. Ganz klare Kaufempfehlung!“

Habe Ihnen nicht zu viel versprochen. Die Meinungen zeigen eindeutig, das dieses Buch der Hammer ist. Ich sagte ja bereits mir persönlich hat dieses Buch so richtig gut gefallen und ich gehe schwer davon aus, das auch dieses Buch Sie so richtig umhauen wird.

Produktbeschreibung – ( ! Achtung spoiler Alarm ! )

Die Vorbereitungen für das alljährliche Volksfest laufen auf Hochtouren. Da trifft bei der Polizei eine Nachricht mit einer Drohung ein: Auf dem Volksfest soll sozusagen als krönender Abschluss ein Attentat auf die Ordnungshüter verübt werden. Sofort werden alle Kräfte in höchste Alarmbereitschaft versetzt, das LKA wird angefordert, darunter Sabine Kaufmann, und zur Verstärkung muss auch Ralph Angersbach anrücken, dem solche Großveranstaltungen eigentlich ein Gräuel sind.

Sabine und Ralph versuchen mit ihren Kollegen das Schreckliche zu verhindern. Zunächst scheint nahe zu liegen, dass die Drohung mit den Ermittlungen zusammenhängt, die gerade in Bad Vilbel durchgeführt werden und bei denen es um den Verdacht der Bestechung und Korruption bei der Vergabe der Lizenzen für die Schausteller geht. Doch dann führen die Spuren plötzlich in eine ganz andere Richtung. Quelle: https://amzn.to/3vF5h3R

Dann bleibt mir noch zu sagen, vielen herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und danke das Sie mein Blog besucht haben.

Über ein like oder feedback Ihrerseits würde ich mich sehr freuen. Ein kleiner Tipp an Sie, draußen ist gerade Hammer Wetter. Nutzen Sie die Situation aus, gehen Sie eine Runde Fahrrad fahren, laufen Sie eine Runde, schnappen Sie frische Luft und genießen Sie das tolle Wetter. Bis morgen in alter Frische.

#crime, #Kriminalroman, #LKA, #Attentat, #Volksfest, #Drohung, #Schausteller, #Wendung, #truecrime, #Krimi, #police, #Polizei, #Ermittlungen, #Befragung