Wir recherchieren ein bißchen hier, ein bißchen da, schauen die Geschichte und die Vergangenheit ein kleines bißchen von verschiedenen Perspektiven an und siehe da, die amerikanische Administration von damals hatten ihre Finger im Spiel, was die Gestaltung vom heutigen Europa betrifft.

Fabrizio Gatti ist tätig als Journalist in einem guten Zeitungsverlag. Eines Tages wird er von einem CIA-Agenten mit dem komisch klingenden Namen „Simone Pace“ kontaktiert. Es ist mehr als eindeutig, das dieser Name nicht sein echter Name ist. Dieser CIA-Agent will gewisse brisante Dinge unbedingt los werden. Fabrizio glaubt ihm am Anfang aber gar nicht.

Doch bei seinem zweiten Anruf kann dieser Agent den Journalisten mit überzeugenden Informationen in die richtige Bahn lenken und beide beschließen ein Geheimtreffen zu organisieren. Gesagt, getan !

Wir wissen es gibt innerhalb der verschiedenen Regierungen eine Art Schattenwelt. Grundsätzlich geht es hinter verschlossenen Türen und Toren um Politik, Macht, Einfluss und Geld. Diese entscheidenden Dinge und Sachen bekommen sowohl die Journalisten, Kameramänner als auch die normale Bevölkerung gar nicht mit.

Es wird nur das veröffentlicht, was harmlos klingt, nichts von Bedeutung hat, absichtlich platzierte Lügen werden in den Nachrichten positioniert und nur das gesagt, was die Bevölkerung per Hinhaltetaktik hören sollte. Mehr aber auch nicht. Aber das wichtigste was hinter diesen verschlossenen Türen besprochen wurde, das wird natürlich nicht veröffentlicht, weil diese brisanten Informationen geht nun mal niemanden etwas an.

Dieser CIA-Agent plaudert aus dem Nähkästchen und Fabrizio ist einfach nur noch aus den Socken bei diesen brisanten Informationen. Es gibt innerhalb der CIA eine geheime Abteilung. Diese Abteilung wird mit einem besonderen Auftrag damals bestückt.

Der Auftrag lautet: Wie kann man einen versteckten Einfluss auf die europäische Demokratie auf dem europäischen Kontinent in die Wege leiten ? Der CIA-Agent gibt zu das seine Abteilung absichtlich Leute getötet hat, passende Parteien finanziert hat, an Schlüsselstellen Anschläge ausgeübt wurden und noch vieles mehr ist auf dem europäischen Kontinent damals passiert.

All diese absichtlichen Verbrechen durch die CIA wurden innerhalb von 30 Jahren auf dem europäischen Kontinent ausgeübt. An der Ermordung von Gerald Bulls in Brüssel war die CIA beteiligt. Bei der Revolution in Italien damals wurde die Justiz durch die CIA absichtlich manipuliert.

Die Kommunikationscodes von Putins Russland und die Bankgeheimnisse einer Schweizer Bank wurden durch die CIA gestohlen. Sie entführten islamistische Imame und noch viele andere Sachen und Dinge spielten noch eine entscheidende Rolle. All dies wurde durch die CIA ausgeübt und man konnte nichts dagegen machen.

Fabrizio Gatti beschließt all diese brisanten Informationen in diesem Thrillerbuch zu veröffentlichen. Es sind Belege vorhanden, es werden entsprechende Rekonstruktionen vollzogen und all das zeigt wunderbar, wie die amerikanische Administration Einfluss auf das europäische Kontinent damals hatte.

Inhalt – ( ! Achtung spoiler Alarm ! )

Als der Journalist Fabrizio Gatti von einem angeblichen CIA-Agenten kontaktiert wird, der ihm seine Geschichte anvertrauen will, ist er zunächst skeptisch. Doch als „Simone Pace“ ihm bei ihren klandestinen Treffen von den unzähligen verdeckten Aktionen des mächtigsten Geheimdienstes der Welt erzählt, in die er selbst involviert war, beginnt Gatti ihm zu glauben, recherchiert, führt Interviews mit Zeugen.

Dieses Buch erzählt die wahre Geschichte einer geheimen Einheit der CIA, die versteckt Einfluss auf die europäischen Demokratien nimmt. Sie haben getötet, Parteien finanziert, Anschläge unterstützt. Die Liste ihrer Operationen umfasst Verbrechen, die in einem Zeitraum von dreißig Jahren verübt wurden. In Brüssel sind sie an der Ermordung Gerald Bulls beteiligt, in Italien haben sie bei der Revolution der Justiz ihre Hand im Spiel.

Sie stehlen die Kommunikationscodes von Putins Russland, Bankgeheimnisse aus der Schweiz. Sie entführen islamistische Imame. Fabrizio Gatti rekonstruiert die Ereignisse in Form eines Tatsachenromans, der sich wie ein Thriller liest und uns einen Einblick verschafft in die Abgründe eines Geheimdienstes und der die amerikanische Politik in Europa in neuem Licht erscheinen lässt. Quelle: https://amzn.to/3zzOAJw

eigene Meinung

Wie Sie ja von meinen früheren Artikeln kennen, veröffentliche ich auch zu den passenden Artikeln auch passende Videos. Ich habe zwar über Fabrizio Gatti passende Videos gefunden, aber die sind leider weder auf Englisch noch auf Deutsch, lediglich nur auf Italienisch aufgenommen.

Ich denke die meisten Leserinnen und Leser auf diesem Blog können kein Italienisch, aus diesem Grund werde ich im heutigen Artikel auf Videos verzichten. Zumindest habe ich sprachlich betrachtet keine passenden Vidoes leider gefunden. Bitte haben Sie Nachsicht dafür.

Zu Fabrizio Gatti kann man im Prinzip nur sagen, das er bekannt dafür ist, das er die dunkelsten Geheimnisse von Schattenregierungen, Geheimdienste und andere Organisationen durch genaue Recherche, Zeugenbefragungen, Belege, Quellenangaben und verschiedene Informationenquellen gnadenlos aufdeckt.

Fabrizio Gatti ist bei verschiedenen Geheimdiensten und Organisationen nicht gerade beliebt. Ich meine sind wir doch mal ehrlich, wer mag oder glaubt schon an Leute, die die nackte und pure Wahrheit ausspucken, die nicht Systemkonform ist ? Meistens werden solche Leute als Verschwörungstheoretiker oder ähnliches abgestempelt ! Naja muss jeder für sich selber beurteilen !

Ich glaube so eine Person nennt man Investigativjournalist. Bitte korrigieren Sie mich, falls ich daneben liegen sollte ! Im Thrillerbuch „Der amerikanische Agent“ basieren viele Ereignisse auf wahre Begebenheiten.

Er hat lediglich diese wahren Ereignisse in eine Art Thrillerbuch zusammen gefasst und ich muss ehrlich zugeben, dies ist ihm sehr gut gelungen. Das Buch war sehr spannend und ich war schon ziemlich wütend darüber, was die CIA auf unserem europäischen Kontinent so alles veranschaltet hat damals.

Wir wissen aus der vergangenen Geschichte, das die CIA tatsächlich marionetten Regierungen in verschiedenen Ländern installiert hat, passende Politiker finanziert und platziert hat, Kriege durch Drogengelder finanziert und entfacht hat oder verschiedene Länder und Bevölkerungsschichten aufeinander gehetzt hat und es so zu einem Krieg gekommen ist.

Solche Aktionen durch die CIA wurden aus strategischen, taktischen und vor allem geopolitischen Gründen durchgeführt. Ins Geheime ging es aber hauptsächlich um das schwarze Gold und andere wertvolle Ressourcen. Es wurden noch viele andere schlimme Dinge durch die CIA in die Wege geleitet, aber dies hier aufzuzählen, das würde jetzt den Rahmen komplett sprengen.

Das sage nicht ich, das zeigt die Geschichte mehr als eindeutig. Hier lautet die Devise, selber recherchieren, selber darüber lesen und selber die passenden Informationen durch ackern. Ein zeimlich trockenes Thema gebe ich auch offen und ehrlich zu, aber „höschd indressand“ (so würde es zumindest Herr Löw formulieren !).

Naja lange Rede, kurzer Sinn, dieses Buch hat mir eine große Freude bereitet und Fabrizio hat mit passenden Quellenangaben und Belege sehr gut aufgezeigt, das die CIA ziemlich viel Dreck am Stecken hat.

Das Buch liest sich sehr angenehm, die wahren Begebenheiten wurden total überzeugend rüber gebracht und entsprechende Szenarien wurden extrem spannend gestaltet. Mir persönlich hat das Buch „Der amerikanische Agent“ sehr gut gefallen und ich kann es auf jeden Fall mit einem ruhigem Gewissen gerne weiter empfehlen.

Falls Sie mal aus der Vergangenheit gewisse Dinge und Sachen hautnah erleben möchten, dann sollten Sie unbedingt dieses Buch lesen. Fabrizio hat nämlich ein Buch geschrieben, das den Leser total und überzeugend in den Bann zieht. Macht echt Spaß, muss ich offen und ehrlich zugeben.

Rezensionen

Hier habe ich ein paar sehr gute Rezensionen, die auch Ihnen bestimmt gefallen werden.

User Bauer sagt, ich zitiere: „Wie der Autor beschreibt, dann blickt man in die Abgründe der Geheimdienste und ihrer Tätigkeiten. Ein Stern Abzug, weil man nicht nachvollziehen kann, inwieweit die geschilderten Zusammenhänge Tatsachen sind oder Fiktion. Das möchte man sich bei solch einem Thema ungern zusammenreimen. Insgesamt aber gut lesbar.“

User Krenberger sagt, ich zitiere: „… Das Buch ist nett und flüssig zu lesen. Der Spannungsbogen der Geschichte ist aber das Problem. Zum einen nimmt er gegen Ende rapide ab, wenn es nur noch um die Abwicklung der Existenz Paces geht und auch die Kapitel über die Einsätze eher Fallberichten gleichen als den vorherigen emotionalen Erzählungen. Zum anderen wird nicht so ganz klar, was der Impetus des Werks sein soll: soll nur eine Geschichte erzählt werden oder soll wirklich etwas aufgedeckt werden?

Die von Pace behaupteten Zusammenhänge zwischen seinen Aktionen und späteren Entwicklungen europäischer Geschichte sind möglich, aber nicht zwingend. Und so hat man mitunter durchaus das Gefühl, dass da ein ziemlicher Aufschneider erzählt, zu überzeugt von sich und seiner vermeintlichen Rolle im Gesamtgefüge. Insoweit ist das Versprechen der Banderole „Spannend wie ein Thriller“ maßlos übertrieben. Es ist ein gutes und interessantes Buch, dessen Lektüre man nicht zu reuen braucht. Aber mehr eben auch nicht.“

User Vincenzo De Marzio sagt, ich zitiere: „Ich habe dieses Buch in zwei Tagen gelesen. Ein überzeugendes Buch.

Wer auf Geschichte steht, gemixt mit einer ordentlichen Portion Spannung, der wird ihre bzw. seine Freude an diesem Thrillerbuch haben. Ja ich gebe es ebenfalls zu, es ist etwas langatmig und ja hier und da gibt es vielleicht ein paar Ungereimtheiten, kann durchaus mal passieren, aber im Groben und Ganzen hat mir dennoch das Thrillerbuch sehr gefallen.

Die Spannung ist sehr gut platziert und die Dosierung war sehr gut ausgewählt. Nicht zu viel aber auch nicht zu wenig. Wenn Sie gerade kein Krimi Buch zur Verfügung haben, aber nicht auf Spannung verzichten möchten, können Sie gerne mal dieses Buch etwas genauer anschauen. Lohnt sich denke ich.

Produktbeschreibung – ( ! Achtung spoiler Alarm ! )

Als der Journalist Fabrizio Gatti von einem angeblichen CIA-Agenten kontaktiert wird, der ihm seine Geschichte anvertrauen will, ist er zunächst skeptisch. Doch als „Simone Pace“ ihm bei ihren klandestinen Treffen von den unzähligen verdeckten Aktionen des mächtigsten Geheimdienstes der Welt erzählt, in die er selbst involviert war, beginnt Gatti ihm zu glauben, recherchiert, führt Interviews mit Zeugen.

Dieses Buch erzählt die wahre Geschichte einer geheimen Einheit der CIA, die versteckt Einfluss auf die europäischen Demokratien nimmt. Sie haben getötet, Parteien finanziert, Anschläge unterstützt. Die Liste ihrer Operationen umfasst Verbrechen, die in einem Zeitraum von dreißig Jahren verübt wurden. In Brüssel sind sie an der Ermordung Gerald Bulls beteiligt, in Italien haben sie bei der Revolution der Justiz ihre Hand im Spiel.

Sie stehlen die Kommunikationscodes von Putins Russland, Bankgeheimnisse aus der Schweiz. Sie entführen islamistische Imame. Fabrizio Gatti rekonstruiert die Ereignisse in Form eines Tatsachenromans, der sich wie ein Thriller liest und uns einen Einblick verschafft in die Abgründe eines Geheimdienstes und der die amerikanische Politik in Europa in neuem Licht erscheinen lässt. Quelle: https://amzn.to/3zzOAJw

Ich hoffe Ihnen hat diese kurze Buchvorstellung gefallen. Geben Sie bitte mal diesem Fabrizio eine Chance, denn der hat wirklich ein sehr interessantes Buch geschrieben.

Vielen herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und danke das Sie mein Blog besucht haben.

Über ein like oder feedback Ihrerseits würde ich mich sehr freuen. Bis morgen in alter Frische.

#crime, #CIA, #Geheimdienste, #Anschläge, #Mord, #Finanzierung, #Thrillerbuch, #Macht, #Einfluss, #Geld, #Politik, #Belege, #Quellen