Wir alle kennen den Schriftsteller Sebastian Fitzek. Er ist bekannt dafür, das er so richtig schöne brutale Bücher uns Leser präsentiert, was ich übrigens sehr zu schätzen weis. Kein Schriftsteller schreibt so schöne gruselige und grausame Bücher wie dieser Kerl.

Zwar extrem selten, aber meistens sind die Bücher von Herrn Fitzek schon krass genial geschrieben. Ich liebe es wenn das Opfer in diesen Büchern so schön in Scheiben geschnitten wird oder anderweitig brutal erledigt wird.

Hand aufs Herz, der Herr Sebastian Fitzek ist nun mal bekannt für Brutalität und Grausamkeit. Da bleibt in seinen Büchern kein Stein auf dem selben Fleck. Aus diesem Grund erst mal eine Vorwarnung an die Krimi Neulinge unter uns. Wenn Sie mit Krimi Bücher anfangen möchten, dann fangen Sie bitte nicht, ich betone nicht mit Sebastian Fitzek Büchern an, denn diese sind echt Sau brutal. Auspassen bitte !

Am 27. Oktober diesen Jahres erscheint ein Buch, auf das ich sehensüchtig warte. Das Psychothrillerbuch heißt „Playlist“ und stammt von Sebastian Fitzek. Sie kennen doch diese ganzen spotify und weis der Geier was für Musik Streaming Dienste es noch so gibt.

Ich weis jetzt zwar nicht genau wie der Spaß so funktioniert, aber ich denke man zahlt im Monat einen bestimmten geringen Betrag (oder es wird durch Werbung finanziert, je nach Tarif, keine Ahnung!) und kann dann dafür die gesamte Musikpalette der Welt sich anhören. So stelle ich es mir zumindest spotify und die anderen Musik Streaming Dienste vor. Habe ich nie benutzt, gebe ich auch offen und ehrlich zu, deswegen kann ich nichts genaueres darüber berichten.

Naja lange Rede, kurzer Sinn. Die 15 jährige Schülerin Feline Jagow ist auf dem Weg zur Schule. Sie kommt nie an ihre Schule an. Sie ist spurlos verschwunden und es gibt keinerlei Beweise oder Spuren für ihr verschwinden. Niemand hat irgend was gesehen, keiner hat eine Ahnung, die Feline ist nirgends zu finden, einfach spurlos verschwunden, aus heiterem Himmel.

Über Tage und Wochen suchen die Polizisten die Feline, aber leider vergebens. Nach einer weile wird der Privatermittler Alexander Zorbach von der Mutter von Feline beauftragt, diesen Fall etwas genauer sich anzuschauen.

Alexander ist ein verdammt guter Ermittler. Seine Referenzen und Erfolge sprechen für sich. Nach einer weile und intensiven Ermittlungen stößt Alexander auf einen Musikdienstanbieter im Internet. Die Feline hatte an dem Tag, als sie verschwand ihre Lieblingslieder angehört.

Vor wenigen Tagen wurde die Playlist von diesem Musikdienstanbieter abgeändert. Lebt die Feline überhaupt noch ? Was will die abgeänderte Playlist einem sagen ? Stecken etwa in der Musikauswahl eine versteckte Botschaft darin ? Will die Feline dem Ermittler irgend welche Hinweise dadurch geben ?

Alexander sucht fieberhaft nach einer Lösung. Je näher er an die Lösung kommt, desto mörderischer und grausamer wird es, für alle Beteiligten. Kann Feline rechtzeitig gerettet werden oder wird sie qualvoll sterben ? Wer steckt hinter dieser Playlist und was hat der Musikdienstleister mit der ganzen Sache zu tun ?

Ist es eventuell ein Mitarbeiter von diesem Musikdienstleister, der einfach die Schnauze voll hat, weil er nicht die Anerkennung bekommt, die er eigentlich verdient hätte und deswegen zu einem Psychopathen wurde ? Wie wird diese kranke Psychogeschichte zu Ende gehen ?

Inhalt – ( ! Achtung spoiler Alarm ! )

Vor einem Monat verschwand die 15-jährige Feline Jagow spurlos auf dem Weg zur Schule. Von ihrer Mutter beauftragt, stößt Privatermittler Alexander Zorbach auf einen Musikdienst im Internet, über den Feline immer ihre Lieblingssongs hörte. Das Erstaunliche: Vor wenigen Tagen wurde die Playlist verändert.

Sendet Feline mit der Auswahl der Songs einen versteckten Hinweis, wohin sie verschleppt wurde und wie sie gerettet werden kann? Fieberhaft versucht Zorbach das Rätsel der Playlist zu entschlüsseln. Ahnungslos, dass ihn die Suche nach Feline und die Lösung des Rätsels der Playlist in einen grauenhaften Albtraum stürzen wird. Ein gnadenloser Wettlauf gegen die Zeit, bei dem die Überlebenschancen aller Beteiligten gegen Null gehen. Quelle: https://amzn.to/2SNSPAj

Trailer „Das Geschenk“

Quelle: https://bit.ly/3iZgDMn

eigene Meinung

Also ich kann Ihnen diesbezüglich weder irgend welche Rezensionen von anderen Lesern anbieten, noch eine eigene Meinung präsentieren, da dieses Buch noch gar nicht erschienen ist. Sie kommt ja erst am 27. Oktober diesen Jahres raus. Erst wenn es erschienen ist und ich es gelesen habe, erst dann kann ich eine eigene Meinung darüber machen.

Was ich aber Ihnen sagen kann ist, das der Schriftsteller Sebastian Fitzek von mir ein Vertrauensbonus im voraus bekommt für zukünftige Bücher. Ich habe sehr viele Bücher von diesem Schriftsteller in meinem Bücherregal stehen.

Seine Bücher lese ich gerne, denn die Handlung ist meistens total faszinierend dargestellt worden. Zwar ordentlich brutal und grausam, aber dennoch auf seine Art und Weise faszinierend. Ausserdem ist er bekannt dafür, das er seine Bücher total spannend darstellt.

Meistens bekommen die Leser bei Fitzek Büchern eine ordentliche Portion an Gänsehaut. Man bekommt tatsächlich je nach Szene echt Angst und das nicht gerade wenig. Das ist halt typisch Fitzek. Nicht jeder mag ihn als Schriftsteller, weil er zu brutale und psychisch kranke Bücher schreibt, aber ich schätze ihn als Schriftsteller sehr, weil er meistens in seinen Büchern den Nerv trifft.

Das schafft nicht jeder. Nicht jeder ist in der Lage, das der Leser je nach Situation einen ordentlichen Schluckauf bekommt. Fitzek schafft das locker. Egal reden wir gar nicht um den heißen Brei, Fakt ist der Sebastian Fitzek ist ein verdammt guter Schriftsteller und seine Bücher landen meistens in den Bestsellerlisten.

Sie können auf dem Kopf stehen, mit ihren Sandalen wackeln, das interessiert kein Schwein da draußen, es ist nun mal Fakt. Da gibt es keine weitere Diskussion.

Naja ich auf jeden Fall freue mich jetzt schon wie ein kleines Kind auf das Psychothrillerbuch „Playlist“ und ich kann mir sehr gut vorstellen, das der eine oder andere Protagonist in diesem Buch schön brutal und grausam umgebracht wird. Wird ordentlich eine große Portion Blut fließen. Das wird mega geil man. Ich freue mich jetzt schon drauf.

Produktbeschreibung – ( ! Achtung spoiler Alrm ! )

Vor einem Monat verschwand die 15-jährige Feline Jagow spurlos auf dem Weg zur Schule. Von ihrer Mutter beauftragt, stößt Privatermittler Alexander Zorbach auf einen Musikdienst im Internet, über den Feline immer ihre Lieblingssongs hörte. Das Erstaunliche: Vor wenigen Tagen wurde die Playlist verändert.

Sendet Feline mit der Auswahl der Songs einen versteckten Hinweis, wohin sie verschleppt wurde und wie sie gerettet werden kann? Fieberhaft versucht Zorbach das Rätsel der Playlist zu entschlüsseln. Ahnungslos, dass ihn die Suche nach Feline und die Lösung des Rätsels der Playlist in einen grauenhaften Albtraum stürzen wird. Ein gnadenloser Wettlauf gegen die Zeit, bei dem die Überlebenschancen aller Beteiligten gegen Null gehen. Quelle: https://amzn.to/2SNSPAj

Sorry vielmals das der heutige Artikel viel zu kurz geraten ist, aber wie ich schon sagte, das Buch ist leider noch nicht erschienen und deswegen kann man auch nicht viel darüber berichten. Ich hoffe Sie haben Verständnis dafür.

Dennoch vielen herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und danke das Sie mein Blog besucht haben.

Über ein like oder feedback Ihrerseits würde ich mich sehr freuen. Bis morgen in alter Frische.

#crime, #Psychothriller, #Mädchen, #verschwunden, #Ermittlungen, #Musikdienstleister, #kidnapping, #truecrime, #SebastianFitzek, #brutal, #grausam