In meinem vorherigen Artikel zur Krimi Serie „Bosch“ hatte ich ja damals geschrieben gehabt, das die 7. Staffel Ende Juni raus kommt. Inzwischen habe ich die letzte Staffel von „Bosch“ komplett in einem Rutsch angeschaut und was soll ich großartig dazu sagen liebe Leute, ich war einfach nur hin und weg, total begeistert von der letzten Staffel.

Einen genialeren Abschluss kann man gar nicht mehr präsentieren. Ganz ehrlich mir hat die letzte Staffel, der allerdings lediglich nur 8 Episoden besitzt statt wie üblich 10 ziemlich gut gefallen. Diese Staffel beinhaltet gar nicht so viele Action Szenen, aber dafür ist die Haupthandlung und die Nebenschauplätze um so interessanter und faszinierender gestaltet worden.

An dieser Stelle möchte ich gerne mal dem Regisseur und den Drehbuchautoren einen fetten Lob zukommen lassen. Einfach nur eine überzeugende Arbeit, ehrlich jetzt. Die letzte Staffel von „Bosch“ schlägt die anderen übrigen 6 Staffeln um längen. Wie ich schon bereits sagte, Sie werden in der letzten Staffel definitiv weniger kontinuierliche Action Szenen sehen.

Aber dafür werden Sie mehrere kleine hoch interessante Handlungen präsentiert bekommen, die ineinander verstrickt sind und am Ende ergibt das Ganze sogar einen Sinn. Es geht um fünffache Mordfälle, dann kommt noch Korruption, Bestechung, Erpressung, Machtspiele, Politik, Postengeschachere und Befehlsgewalt hinzu.

Ich meine sind wir doch mal ehrlich, wenn ein ungeborenes Embryo im Mutterleib qualvoll bei einem Molotov Cocktailwurf erstickt, das andere kleine 10 jährige Mädchen ebenfalls im Feuer erstickt, weil die Fluchttüre abgeschlossen war und sie nicht rechtzeitig raus kam, diese Sache geht bei einem Detective wie Harry nicht so locker dran vorbei.

Er will diesen Fall unbedingt lösen, denn sowohl das Embryo als auch das kleine Mädchen haben ihn zutiefst getroffen. Seine Seele wurde mächtig angekratzt. Die Ermittlungen beginnen. Zeugen werden befragt, Kameraaufnahmen werden analysiert, die ersten Tatverdächtigen werden geschnappt, verschiedene Gangs werden beobachtet und am Ende findet man doch tatsächlich den eigentlichen Mörder.

Trailer 7. Staffel Krimiserie „Bosch“

Jetzt kommt das Problem bei der ganzen Sache. Der eigentliche Mörder ist ein Spitzel vom FBI und hat ein besonderes Abkommen mit denen vereinbart. Dazu mischt sich noch die Spitze vom LAPD ein und schwupps hat man ein gekonntes Chaos verursacht.

In der oberen Etage des Departments, da geht es um eine Verlängerung der zweiten Amtszeit des Chiefs. An dieser Stelle wird bespitzelt, erpresst und andere politische Machtspiele gegenseitig ausgespielt, so das der Chief am Ende seine zweite Amtszeit erhält.

Die Frage ist wie lange wird er seinen Posten behalten ? Es hat alles miteinander was zu tun. Der fünffach Mörder, der gleichzeitig ein Spitzel vom FBI ist, dann der Chief, Harry Bosch, die Bürgermeisterin von Los Angeles und noch ein paar andere Akteure.

Klingt sehr kompliziert und es besteht sogar die Gefahr, das man leicht durcheinander kommen kann, aber es wird am Ende alles aufgeklärt. Lange Rede, kurzer Sinn, diese letzte Staffel von „Bosch“ hat mir besonders gut gefallen. Hier wurde besonders auf Qualität geachtet und nicht diese typischen amerikanischen Peng Peng Boom Szenen. Sehr gute Arbeit.

Ich fand es gut, das man auf viele Action Szenen verzichtet hat, aber dafür sich auf die Handlungsbereiche intensiver konzentriert hat. Kommt der letzten Staffel besonders zu Gute wie ich finde.

Dann kommt noch dazu, das Harry auf seine Prinzipien pocht. Er will die Wahrheit heraus finden und den Mörder schnappen. Tod oder lebendig, ist ihm in diesem Moment scheiss egal. Die Hauptsache ist, das der Mörder aus dem Verkehr gezogen wird. Man weis ja wer der eigentliche Mörder ist.

Ein weiteres Problem ist, das die Bürokratie und gewisse Gesetze die Arbeit massiv behindert. Man kommt einfach nicht voran, wenn der Chief einem auf die Finger klopft. Die obere Etage hat das sagen und der untere Pöbel muss drunter leiden.

Dabei geht die Wahrheit meistens flöten und der, der da oben sitzt bekommt das, was er eigentlich vor hatte. Es geht wie ich schon sagte um Korruption, Bestechung und vor allem Postengeschachere. Sind wir doch mal ehrlich, auch in unserem Alltag, in der Politik oder vor allem im Geschäftsleben, auch da geht es immer um Einfluss, Geld und Macht.

Es gibt Firmenbosse und Politiker, die würden sogar für einen weiteren Dollar ihre eigene Mutter verkaufen, hauptsache die Kohle stimmt. Denen juckt es null, ob der Pöbel da unten leidet oder nicht. Seine Kohle muss stimmen, damit er in Champagner baden kann. Diese Drecksäcke, ein Dorn in meinen Augen.

Hat jetzt zwar mit der Serie nichts zu tun, aber es muss auch mal gesagt werden. In der Serie „Bosch“ geht es wie ich schon erwähnt habe um Korruption und Einfluss. Auch in unsere Politik geht es um Macht, Geld und Einfluss oder was schätzen Sie wieso wir so viele Lobbyisten im Bundestag in den Hinterzimmern sitzen haben ?

Nur ein paar Beispiele, damit Sie merken, das gewisse Politiker sich ihre Taschen schön voll machen. Masken wurden günstig eingekauft und teuer verkauft. Dabei kassierte man 6 stellige Provisionszahlungen, dann kommt noch die Affäre der Landwirtschaftsministerin und dem Konzern Nestle. Die Firma Siemens hat auch gerne mal Bestechungsgelder locker gemacht, nur um den neuen Auftrag zu erhalten, und, und, und …

Sie merken, es geht immer um Geld, Macht und Einfluss. Sind wir doch mal ehrlich, nennen wir doch mal den Teufel beim Namen. Unser Wohlstand basiert auf das Leid der anderen Drittstaaten. So ist das leider immer gewesen. Schauen Sie ruhig mal die Geschichte etwas genauer an.

Oder auch gerne praktiziert in Deutschland ist das Stichwort Leiharbeiter oder Zeitarbeitsfirmen. Die Firmen stellen nicht mehr eigenständig Mitarbeiter ein. Sie werden durch Zeitarbeitsfirmen und andere outgesourcete Firmen als neue Mitarbeiter eingestellt, aber zu deutlich schlechteren Konditionen für die gleiche Arbeit.

Ein weiteres Beispiel die Fleischerindustrie. Es gibt mehrere Zeitarbeitsfirmen in Bulgarien oder Polen. Sie bekommen für bulgarische Verhältnisse ein Vertrag aufgedrückt, bekommen im Monat 650 Euro, müssen in Deutschland 10-12 Stunden pro Tag ackern, damit Sie als Kunde in Aldi billiges Fleisch kaufen können.

Merken Sie was ? Der Wohlstand von Ihnen basiert auf das Leiden der anderen. Das nennt man Kapitalismus und Globalisierung von feinstem. Es hat zwar nichts mit der Serie zu tun, aber ich hoffe Sie merken es selber.

Sowohl in der Serie „Bosch“ als auch in Ihrem Alltag herrscht Korruption, Bestechung und Erpressung, damit ihr Wohlstand aufrecht erhalten wird. Es tut mir wirklich wahnsinnig leid, vielleicht will der eine oder andere die Wahrheit gar nicht hören, aber die Wahrheit sollte man trotzdem sagen dürfen.

Ich hoffe Ihnen hat dieser Artikel gefallen. Würde mich über ein like oder feedback Ihrerseits sehr freuen. Falls ich mit meinen Thesen dem einen oder anderen auf die Krawatte getreten haben sollte, dann möchte ich mich aufrichtig dafür entschuldigen. Von mir soll es für heute gewesen sein, bis morgen in alter Frische.

#crime, #Brand, #Feuer, #Ermittlungen, #Korruption, #Postengeschachere, #Mord, #MolotovCocktail, #Krimiserie, #HarryBosch, #truecrime, #Krimi, #LAPD, #FBI, #police, #Polizei