Wir alle haben die Bilder im Fernsehen gesehen. Damals wurde der schwarze Rodney King unschuldig von der LAPD erschossen. Daraufhin eskalierte die Situation in LA und die Stadt stand unter Flammen. Proteste und Demos überall, Plünderungen überall, Gewalt überall. Es war einfach nur noch schrecklich für die ganze Stadt.

Auf Grund dieser Situation müssen sich 2 unterschiedliche Familien in LA ihre Vergangenheit bewältigen. Auch diesmal stirbt ein junger unbewaffneter schwarzer Teenager durch die Polizei. Die Unruhen werden wieder erneut entfacht. Was ist damals bei diesen 2 Familien geschehen ? Wieso Vergangenheit bewältigen und was hat das Ganze mit Rassismus zu tun ?

Es geht um eine schwarze Familie und eine südkoreanisch asiatische Familie. Grace Park ist 27 und arbeitet in der Apotheke ihrer Eltern. Vor ungefähr 30 Jahren erschoss die Mutter von Grace die junge schwarze Ava Matthews.

Sie hat die Ava mit einem Ladendieb verwechselt und erschoss daraufhin die Ava kaltblütig. Daraufhin wurde die Mutter damals verhaftet und es kam zu einem Gerichtsprozess. Das Gericht hat alle Beweise und Zeugenaussagen berücksichtigt und kam damals zu einem sehr milden Urteil für die Mutter von Grace.

Shawn Matthews ist der Bruder von Ava und hat die Schnauze voll von Politik und Proteste. Er nimmt Abstand sowohl von der Politik als auch von den ganzen Protesten. Aber die Wunden werden ständig aufgerissen, weil wieder einmal ein unbewaffneter Schwarzer unschuldig von der Polizei erschossen wurde.

Eines Tages passiert schon wieder ein eiskalter Mord in Los Angeles. Langsam aber sicher verzweifelt Shawn und fragt sich selber, haben seine Familienmitglieder überhaupt ihre Dämonen im Griff oder dreht jetzt jeder völlig am Rad.

Wer war der Mörder vom letzten Mordopfer ? War es ein Familienmitglied von der südkoreanisch asiatischen Familie oder wurde es erneut von der Polizei erschossen ? Oder war es keins von beiden und man will die beiden Familien aufeinander hetzen ? Wer steckt dann dahinter ? Wer hat die Zügel in der Hand ? Wer spielt mit wem ? Um was geht es eigentlich bei dieser Sache ?

Inhalt – ( ! Achtung spoiler Alarm ! )

Als die Polizei einen unbewaffneten schwarzen Teenager erschießt, brechen in Los Angeles Unruhen aus, die Erinnerungen an den Fall Rodney King wachrufen. Inmitten dieser aufgeheizten Atmosphäre müssen sich zwei Familien ihrer Vergangenheit stellen. Grace Park, 27, arbeitet in der familieneigenen Apotheke, ihre aus Korea eingewanderten Eltern haben ihr immer ein behütetes Leben geboten.

Doch dann erfährt Grace, dass ihre Mutter vor dreißig Jahren Ava Matthews erschoss sie hatte die junge Schwarze fälschlicherweise für eine Ladendiebin gehalten und kam vor Gericht mit einem sehr milden Urteil davon. Shawn Matthews, Avas Bruder, hat Politik und Protest inzwischen abgeschworen, doch die aktuellen Ereignisse brechen alte Wunden auf. Als ein weiteres schockierendes Verbrechen die Stadt erschüttert, wird Shawn mit der Frage konfrontiert, ob wirklich alle in seiner Familie ihre Dämonen im Griff haben. Quelle: https://amzn.to/3jQID5f

sehr interessante Diskussionsrunde

Quelle: https://bit.ly/3whIryE

eigene Meinung

In diesem Buch wird das Thema Rassismus aufgegriffen. Es wird gekonnt von verschiedenen Blickwinkeln betrachtet und entsprechend analysiert. Dann werden ebenfalls gekonnt Reue und Vergebung in die jweiligen Szenen integriert und am Ende hat man dann eine hoch interessante Handlung.

Steph Cha ist es sehr gut gelungen dem Leser aufzuzeigen, wie Rassismus eigentlich funktioniert, wie es ausartet und wo die Fehler aller Beteiligten darin liegen. Es werden entscheidende Fragen gestellt und die passenden Antworten werden geschichtlich in der Neuzeit betrachtet dem Leser präsentiert.

Also ich muss schon sagen, diese Dame hast das Thema Rassismus sehr gut dargestellt und hat kein Blatt vorm Mund genommen, um es dem Leser so richtig zu zeigen. Manchmal tut das weh, aber da müssen Sie nun mal durch. Sie hat sehr gut und auch brutal veranschaulicht, wie Rassismus zu einem Flächenbrand ausarten kann.

Abgesehen jetzt mal davon, ob jemand unschuldig erschossen wird oder nicht, wieso sind die Menschen nicht fähig auf eine zivilisierte Art und Weise gemeinsam und miteinander zu reden, um Probleme zu lösen ?

Warum lässt man sich durch die gleichgeschalteten Medien und anderen sozialen Kanälen aufsticheln und noch mehr Öl ins Feuer gießen ? Also ich habe eins gelernt, wenn ich mit jemandem oder einer bestimmten Situation ein Problem habe, dann versuche ich diese Situation oder den Konflikt mit der entsprechenden Person mit Reden und Argumente zu lösen, ohne mein Gegenüber mit Worten zu verletzen.

Ich achte auf meine Formulierung und achte darauf das mein Gegenüber sich nicht in die Ecke gedrängt fühlt. Grundsätzlich sollte man versuchen auf eine vernünftige Art und Weise miteinader gut auszukommen und nicht ständig die Rassismuskeule auszupacken.

Die Schriftstellerin zeigt es sehr gut in ihrem Buch „Brandsätze“, wie man gewisse Probleme lösen kann und wie man entsprechend vorgehen sollte. Man merkt es ihr sehr gut an, das sie nicht aufm Kopf gefallen ist.

Die psychologischen Aspekte wurden verdammt gut in die jeweiligen Szenen platziert. Ganz ehrlich die Steph Cha ist eine extrem kluge Schriftstellerin und man sollte sie unbedingt aufm Schirm haben. Von dieser Dame kann man echt voll viel lernen wie ich finde.

Bevor wieder in den Medien oder anderen sozialen Kanälen schwarz, weiß oder gelb ganz laut geschrien wird, sollte man erst mal dieses Buch zu Herzen nehmen. Steph Cha erklärt es sehr gut, halt gepackt in einer sehr spannenden Story. Ich kann mit ruhigem Gewissen dieses geniale Buch weiter empfehlen.

Rezensionen

Hier habe ich ein paar Rezensionen für Sie, damit Sie sich einen Überblick verschaffen können.

User Marius sagt, ich zitiere: „… Abwechselnd blickt Steph Cha in ihrem Roman immer wieder auf die beiden gegensätzlichen Familien. Da die Familie Matthews, die mit Rassismus und einem schweren Erbe hadert. Und da die Familie Park, die sich anpassen und den amerikanischen Traum zu ihrem eigenen machen wollte, die aber auch trotz aller Assimilierungsversuche mit ganz eigenen Problemen zu kämpfen hat.

Steph Cha selbst hat einen Migrationshintergrund, vermeidet in ihrem Roman allerdings geschickt, für eine der beiden Familien Partei zu ergreifen. Sie erzählt ihre Geschichte, die auf einer wahren Begebenheit basiert, völlig ausgewogen und weckt für beide Seiten dieser Tragödie Verständnis. Das ist erzählerisch ungemein klug gemacht und besitzt eine Relevanz, die dieser Tage immer größer zu werden scheint.

Ein literarisch gut ausbalancierter Sprung mitten hinein in die Gräben, die die amerikanische Gesellschaft durchziehen. Ein souveränes Buch, das auch Leser*innen von Celeste Ng, Alexi Zentner oder Leonard Pitts jr. begeistern dürfte. Diese Brandsätze haben es in sich!“

User Havers sagt, ich zitiere: „… Wenn du schwarz bist, zählt dein Leben in den Vereinigten Staaten nichts. Die Vergangenheit und Gegenwart beweisen es tagtäglich, so auch in dem in den darauffolgenden Prozess. Die Ladenbesitzerin wird zu einer Bewährungsstrafe, gemeinnütziger Arbeit und 500 $ Strafe verurteilt. Soweit der reale Hintergrund, vor dem Steph Cha (Tochter koreanischer Immigranten) in ihrem Roman die Geschichte zweier Familien erzählt, die durch ein Tötungsdelikt auf unheilvolle Weise miteinander verbunden sind.

2019, Los Angeles. In den Straßen schwillt die Wut wegen wiederholter rassistischer Übergriffe durch die Polizei. Ein Vermummter schießt auf eine Koreanerin, die mit ihrer Tochter auf dem Heimweg ist. Es stellt sich heraus, dass das Opfer vor Jahren ein schwarzes Mädchen namens Ava getötet hat und damit quasi ungeschoren davon gekommen ist. Keine Frage für die Polizei, dass der Schütze Rache nehmen wollte. Und das grenzt die Zahl der Verdächtigen auf die Familie Avas ein.“

User sabatayn76 sagt, ich zitiere: „… Steph Cha hat es mir anfangs nicht leicht gemacht: Ich bin immer wieder mit den Namen und den Verbindungen zwischen den Figuren durcheinander gekommen, obwohl die Anzahl der handelnden Personen eigentlich recht überschaubar ist.

Der Schreibstil hat mir von Anfang an gut gefallen, aber ich habe erst dann richtig in die Geschichte gefunden und war gefesselt, als sich die Wege der beiden Familien gekreuzt haben. Von da an empfand ich den Roman als meisterhaft konstruiert und extrem packend, berührend fand ich ihn von Beginn an.

‚Brandsätze‘ ist ein Roman über Rache und Neuanfang, Gefängnis und Freiheit, Ungleichbehandlung und Vorurteile, Hass und Vergeben sowie über den Teufelskreis von Gewalt und Gegengewalt.“

Ganz ehrlich es ist wirklich ein tolles Buch. Aufarbeitung der Vergangenheit wird hier groß geschrieben. Es hat mir tierisch gefallen und hat hier und da die Augen geöffnet. Ich kann für die wahren Worte von Steph Cha mich nur bedanken und ihr für dieses Meisterwerk ein riesen Lob zukommen lassen. Wirklich einfach nur eine grandiose Frau.

Produktbeschreibung – ( ! Achtung spoiler Alarm ! )

Als die Polizei einen unbewaffneten schwarzen Teenager erschießt, brechen in Los Angeles Unruhen aus, die Erinnerungen an den Fall Rodney King wachrufen. Inmitten dieser aufgeheizten Atmosphäre müssen sich zwei Familien ihrer Vergangenheit stellen. Grace Park, 27, arbeitet in der familieneigenen Apotheke, ihre aus Korea eingewanderten Eltern haben ihr immer ein behütetes Leben geboten.

Doch dann erfährt Grace, dass ihre Mutter vor dreißig Jahren Ava Matthews erschoss sie hatte die junge Schwarze fälschlicherweise für eine Ladendiebin gehalten und kam vor Gericht mit einem sehr milden Urteil davon. Shawn Matthews, Avas Bruder, hat Politik und Protest inzwischen abgeschworen, doch die aktuellen Ereignisse brechen alte Wunden auf. Als ein weiteres schockierendes Verbrechen die Stadt erschüttert, wird Shawn mit der Frage konfrontiert, ob wirklich alle in seiner Familie ihre Dämonen im Griff haben. Quelle: https://amzn.to/3jQID5f

Ich hoffe Ihnen hat die Buchvorstellung gefallen. Wenn Sie ebenfalls lösungsorientiert denken und handeln, dann sollten Sie dieses Buch unbedingt lesen. Auch aus kriminologischer Sicht macht dieses Buch sogar riesen Spaß.

Vielen herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und danke das Sie mein Blog besucht haben.

Über ein like oder feedback Ihrerseits würde ich mich sehr freuen. Bis morgen in alter Frische.

#crime, #Rassismus, #schwarz, #asiatisch, #Kriminalroman, #Unruhen, #Gewalt, #Vergebung, #Reue, #police, #Polizei, #LosAngeles, #read, #books