Die britische Thrillerserie „Fortitude“ ist keine vollständige Thrillerserie. Diese Serie ist eine Mischung aus Krimi, Thriller und hier und da mit ein paar Ansätzen von mystischen Elementen. Aber ich finde die Drehbuchautoren haben ausgewogen die Verhältnisse gut abgemischt. Später mehr dazu.

Leider wurde diese interessante Thrillerserie nach nur 26 Episoden, verteilt auf 3 Staffeln abgesetzt. Dabei waren die Einschaltquoten relativ gut, solide und stabil. Nicht nur das, diese Serie hatte sogar 2 hochkarätige Hollywoodstars mit an Bord.

Da wäre einmal Stanley Tucci und einmal Dennis Quaid. Beide haben ihre Rollen sehr überzeugend rüber gebracht wie ich finde. Hat mir sehr gefallen. Wie fange ich jetzt am Besten an ! Die Thrillerserie „Fortitude“ spielt auf der Inselgruppe von Spitzbergen im arktischen Gebiet Norwegens.

Ein Mann wird von einem Eisbären zerfleischt. Dabei bleibt es nicht nur bei dieser Tat. Dann wird später ein anderer Mann in seinem Haus ebenfalls bestialisch ermordet und als ob das nichts wäre zerreisst die Tochter den Bauch der Mutter auf und zwar mit einer Gabel. Lauter Verrückte in dieser kleinen Gemeinde unterwegs. Total abgedreht.

Jetzt denken Sie sicherlich, das hört sich ziemlich brutal an. Ich kann Ihnen eins versichern, es ist ziemlich brutal und es wird alles schonungslos gezeigt. Ich muss schon sagen, hat richtig Spaß gemacht zuzusehen, wie so ein Bauch aufgeschlitzt wird und das Blut schön raus spritzt. War schon lustig anzusehen und hatte etwas dabei. Klingt makaber aber es gehört nun mal zu einer guten Krimiserie dazu.

Trailer Staffel 1 Deutsch

Für eine kurze Zeit viele Morde und viele Todesopfer. Manche kann man relativ schnell und einfach lösen, andere brauchen da schon einen aufwendigeren Ansatz. Aus diesem Grund wird aus London ein Ermittler eingeflogen und soll der örtlichen Polizei helfen, diese komplizierten Fälle zu lösen.

Im ersten Augenblick sieht es relativ einfach aus, aber im zweiten Augenblick entstehen viele offene Fragen, die noch richtig beantwortet werden müssen. Es gibt hier und da ein paar Rückblendungen, damit man genau diese offenen Fragen lösen kann. Man braucht erst mal dafür die passenden Beweise !

Der Ermittler aus London gespielt vom feinen Kerl Stanley Tucci ist ein raffinierter Ermittler. Er hört sich alles erst mal schön an, betrachtet die Beweise genauer und fragt sich dann zum Schluß „Kann das genau so abgelaufen sein wie man es ihm erzählt hat?“.

Der lässt sich vom örtlichen Polizeichef nicht lumpen. Auch die spanische Barkeeperin mit ihrer reizvollen Ausstrahlung (wie eine Wildkatze Miau Holla die Waldfee) kann ihn ebenfalls nicht vom richtigen Weg bringen. Sie merken der Londoner Ermittler ist ein Schlitzohr und nimmt sein Job sehr ernst.

Im laufe der ersten Staffel werden gewisse Ansätze verraten, um hier und da ein paar Mordfälle zu lösen. Aber die eigentliche Auflösung kommt dann ganz zum Schluss. Ich sagte ja bereits am Anfang, diese Thrillerserie ist eine Mischung aus Krimi, Thriller und besitzt mystische Elemente.

Um es in Prozent auszudrücken würde ich persönlich sagen 60 % Krimi, 30 % Thriller und 10 % mystische Elemente. Die Zahlen können je nach Episode leicht variieren. Aus diesem Grund würde ich zu dieser Serie nicht Thrillerserie sagen, sondern eher Krimiserie. Eine Warnung möchte ich gleich mal los werden.

Für Krimi Neulinge ist diese Krimiserie nicht geeignet, denn die Thrillerelemente in dieser Serie sind echt brutal und grausam inszeniert. Ich meine da sieht man wie mit einer Gabel die Bauchdecke aufgeschlitzt wird oder ein Eisbär geköpft wird. Ist wirklich keine leichte Kost, was man da sieht. Da geht es richtig zur Sache. Wollte Sie lediglich nur vor warnen !

Aber wer voll auf zerstückeln, aufschlitzen und zerhacken steht und keine Skrupel vor Blut und Innereien hat, dann auf gehts liebe Leute, lasst den Bären so richtig schön tanzen bitte. Trotz dessen das die Krimiserie „Fortitude“ nur 26 Episoden hat und nach der 3. Staffel abgesetzt wurde, mir persönlich hat diese Krimiserie gut gefallen.

Trailer Staffel 2 Englisch

War eine nette Unterhaltung für mich. Die Ermittlungsansätze wurden interessant dargestellt, die Morde wurden gut und brutal inszeniert, die Dialoge der Schauspieler passen gut in die jeweilige Szene rein, alles wurde stimmig rüber transportiert. Ich finde die Produzenten und andere Entscheidungsträger haben einen Fehler gemacht und diese Serie abgesetzt. Dabei hätte „Fortitude“ noch mehr Potenzial.

Wer auf Kälte, Eis, Dunkelheit, Mord und Blut steht, macht auf jeden Fall mit „Fortitude“ kein Fehler. Was ich übrigens auch gut an dieser Krimiserie finde ist, das hier und da passend ein paar nordic noir Elemente platziert worden sind. Hat mich wirklich überzeugt und ich war richtig begeistert über diese Ansätze.

Ich denke wenn Sie leidenschaftliche skandinavische Krimis mögen, dann sollten Sie „Fortitude“ ruhig eine Chance geben. Wird auch Ihnen bestimmt gefallen, davon bin ich überzeugt. Vielleicht zum Schluss kann ich Ihnen doch eine Kleinigkeit verraten.

Sie sehen zwar den Eisbären, wie er einen Mann zerfleischt, aber Sie sehen am Anfang nicht, wie dieser Mann dahin gekommen ist und vor allem warum. Es werden Ihnen immer die Anfangsphasen gezeigt, aber die Lösung ist noch offen.

Das was Sie am Anfang sehen ist nicht die Lösung. Das täuscht. Die eigentliche Lösung, die wird erst deutlich später gezeigt. Deswegen sollten Sie gut aufpassen und auf die Dialoge acht geben, denn die sind höllisch wichtig bei dieser Krimiserie.

Von mir soll es für heute gewesen sein. Vielen herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und danke das Sie mein Blog besucht haben.

Über ein like oder feedback Ihrerseits würde ich mich sehr freuen. Mir bleibt nichts anderes übrig als Ihnen zu sagen, viel Spaß mit der Krimiserie „Fortitude“. Bis morgen in alter Frische.

#crime, #mystery, #Thrillerelemente, #nordicnoir, #Eis, #Gletscher, #Mord, #Innereien, #Blut, #police, #Polizei, #Norwegen, #London, #Ermittlungen