Ein Serienkiller will Rache und dies will er mit Mord für sich ausschmücken. Na dann legen wir mal los und schauen wie dieser Serienkiller so tickt. An einem heftigen Gewitter in einem dunklen Wald verläuft sich die Hanna.

Grundsätzlich hatte sie tierische Angst vor Gewitter mit der Kombination eines dunklen Waldes. Aber diese Vorstellung ist Kinderkacke gegen das, was auf sie noch zukommen wird. Dazu kommen wir aber später.

Ein paar Stunden später kommt ein Unbekannter an die Öffentlichkeit. Der nennt sich selber „Der Nachtmann“. Dann teilt er folgendes mit.

„Ich halte fünf Menschen in fünf Glaskasten gefangen. Ich werde Nacht um Nacht einer nach dem anderen aus diesem Glaskasten raus holen und umbringen, außer sie erfüllen all meine Forderungen. Wenn sie das tun, dann können sie diese fünf Personen retten, wenn nicht, dann werden alle sterben.“

Auf Grund dieser brisanten Mitteilung des Serienkillers wird das Europol eingeschaltet. Die verdammt gute Topermittlerin Inga Björk wird auf diesen verrückten Fall angesetzt.

Da die Inga die Leiterin einer Sonderermittlung für Serienverbrechen ist und entsprechende Erfahrungen in der Vergangenheit hatte, weis sie ganz genau, wie so ein Serienkiller im Kopf tickt. Sie hat damals die schlimmsten menschlichen Abgründe sowohl gesehen als auch erlebt.

Mit Christian Brand geht die Inga auf die Suche nach dem Serienkiller. Die ersten Spuren und Beweise werden analysiert. Man findet heraus, das der Serienkiller nichts dem Zufall überlässt. Es ist alles minutiös geplant und durchgeführt worden.

Ein kleiner Fehler und schon hat man eine weitere Leiche an der Backe kleben. Das würde ein mächtiger Imageschaden für Europol bedeuten. Kann Inga und Christian mit dem Sonderermittlungsteam den Serienkiller rechtzeitig noch aufhalten ? Wieso pocht der Killer auf seine Rache ?

Was ist damals geschehen ? All diese Fragen könnten zum Erfolg führen, wenn man nicht einen überlegenen Serienkiller gegenüber stehen würde.

Inhalt – ( ! Achtung spoiler Alarm ! )

Als Hanna sich während eines Gewitters im dunklen Wald verläuft, scheint ihre größte Angst wahr zu werden – doch sie weiß nicht, dass ihr das Schlimmste noch bevorsteht … Ein paar Stunden später tritt ein Unbekannter, der sich selbst „Der Nachtmann“nennt, an die Öffentlichkeit:

Fünf Menschen hält er in Glaskästen gefangen, und Nacht um Nacht wird einer von ihnen sterben – es sei denn, jemand schafft es, eine seiner Forderungen zu erfüllen. Sofort wird Europols Topermittlerin Inga Björk auf den Fall angesetzt.

Als Leiterin der Sondereinheit für Serienverbrechen kennt sie die menschlichen Abgründe. Zusammen mit Christian Brand begibt sie sich auf die Suche nach einem Täter, der nichts dem Zufall überlassen hat. Quelle: https://amzn.to/3ADT41u

Hörprobe

Quelle: https://bit.ly/3zrQiek

Schriftsteller stellt kurz sein Buch vor

Quelle: https://bit.ly/2XGTB4J

eigene Meinung

Das zweite Band dieser Serie ist draussen und ich habe es mir gleich geschnappt. Gar nicht lange überlegt. Das erste Buch war ja schon ziemlich gut, aber das zweite Buch haut die Messlatte noch einmal in die Höhe.

All diese Wendungen, pageturner und diese mächtige Ladung an Spannung, das hat noch einmal die Handlung so richtig schön ins Unermessliche getrieben.

Und dazu kommt noch die extrem perfide Brutalität des Serienkillers. Der Typ ist nicht mehr ganz dicht im Kopf. Was der mit einen Opfers so alles veranstaltet, da bleibt einem echt die Spucke weg.

Aber das Schlimme bei dem Serienkiller ist nicht, das er die Leute umbringt, sondern immer und ständig gegenüber den Ermittlern eine Schritt voraus ist.

Den zu fangen ist garantiert keine leichte Aufgabe. Per Zufall klappt es zwar am Ende, aber es war eine extrem harte Arbeit für das Sonderermittlungteam. Im laufe der Handlung kriegt man mit wie die Nerven blank sind. Da geht nichts mehr, man hat regelrecht eine seshr unruhige Nacht und das ständig.

Dieser Fall frisst alles auf, sei es die Zeit, die Familie, das Persönliche, die Gefühle, die Emotionen, alles wird aufgefressen. Einfach nur krank, wie dieser Serinekiller vor geht. Der hat wirklich nicht mehr alle Latten am Zaun.

Tja typisch Jan Beck eben, wieder einmal hat er eine rasante und extrem spannungsgeladene Handlung auf den Tisch geknallt. Hat mir mega gut gefallen.

Trotz der extremen Brutalität und Grausamkeit durch den Serienkiller kann man dennoch dieses Buch seshr flüssig und angenehm lesen. Ein Tipp an die Krimi Neulinge unter uns, bevor Sie dieses Buch lesen, bitte nichts davor essen.

Es gibt nämlich Szenen und Situationen in diesem Buch, das ist schon heftig eklig. Besteht wirklich die Gefahr, das Sie sich eventuell übergeben könnten. Keine leichte Kost, aber aus kriminologischer Sicht einfach nur genial geschrieben.

Von mir bekommt dieses Thrillerbuch auf jeden Fall eine Kaufempfehlung und der Autor ein riesen Lob für diese geniale und spannungsgeladene Handlung. Super Werk, ist echt toll geschrieben.

Rezensionen

Hier habe ich ein paar verschiedene Meinungen, die auch Ihnen eventuell gefallen könnte.

User Bianca sagt, ich zitiere: „Nachdem ich das Spiel gelesen hatte und sehnsüchtig auf die Nacht gewartet habe, hatte ich große Erwartungen und was soll ich sagen!? Sie wurden wieder einmal übertroffen. Spannend von Anfang bis Ende und nun warte ich auf einen neuen Teil, ich kann die beiden Bücher jedem Thrillerfan mit bestem Gewissen empfehlen.“

User Philipp sagt, ich zitiere: „Was soll ich sagen, außer: Jan Beck hat es schon wieder getan! Sein Thriller-Debut DAS SPIEL hat mich letztes Jahr schon schwer beeindruckt, und mit DIE NACHT legt der Autor ganz klar noch was drauf.

Spannung von der ersten bis zur letzten Seite! Der Schreibstil ist flüssig, und Jan Beck versteht es, die Gesamthandlung in einzelne, bekömmliche, kurze Kapitel zu unterteilen, die aus der jeweiligen Sichtweise verschiedenster Protagonisten erzählt werden.

So liest man weiter und weiter und weiter und taucht immer mehr in die mysteriöse Story rund um den „Nachtmann“, seine Opfer und die beiden Ermittler ein – und man kann das Buch einfach nicht zur Seite legen. Ein echter Pageturner eben, BRAVO! Die Handvoll negativer Bewertungen hier kann ich gar nicht nachvollziehen. Von mir gibt’s für DIE NACHT jedenfalls eine riesengroße 5-Sterne-Plus-Empfehlung.“

User Aileen Baeta sagt, ich zitiere: „Mir hat das Buch unglaublich gut gefallen. Am Anfang hatte ich etwas Schwierigkeiten in die Story rein zu kommen wegen der vielen verschiedenen Schauplätze. Aber dann wurde es so spannend, dass ich das Buch in Rekordzeit zu Ende gelesen habe. Mir hat es sehr gut gefallen und ich kann es nur empfehlen.“

User Gina1627 sagt, ich zitiere: „… Inga Björk und Christian Brand haben hier tolle Teamarbeit geleistet und ihre Charaktere sind vielschichtig, faszinierend und sympathisch. Inga ist eine beeindruckende Frau und weiß, wie sie durch ihre äußere Erscheinung auf die Männerwelt wirkt.

Sie hat eine unglaubliche Beobachtungs- und Auffassungsgabe und verfügt über einen ausgeprägten Jagdinstinkt. Dies schätzt auch Christian Brand an ihr. Durch seine Kompromisslosigkeit und sein wagemutiges Handeln ergänzen sich beide hervorragend. ….und ein bisschen Spannung liegt auch noch zwischen ihnen. Ob da irgendwann nochmal mehr geht? Für diesen Thriller kann ich nur eine unbedingte Leseempfehlung aussprechen und hochverdiente 5 Stern vergeben!“

„Das Spiel“ war sehr gut, aber „die Nacht“ ist noch einmal eine große Schippe besser geworden. Da hat der Autor sich selber noch einmal übertroffen. Tolle Arbeit, verdammt gutes Buch, eine hoch interessante Handlung und ein Gegner, der alle Beteiligten auf Trab hält. Unbedingt lesen, wird Ihnen mega gefallen.

Produktbeschreibung – ( ! Achtung spoiler Alarm ! )

Als Hanna sich während eines Gewitters im dunklen Wald verläuft, scheint ihre größte Angst wahr zu werden – doch sie weiß nicht, dass ihr das Schlimmste noch bevorsteht … Ein paar Stunden später tritt ein Unbekannter, der sich selbst „Der Nachtmann“nennt, an die Öffentlichkeit:

Fünf Menschen hält er in Glaskästen gefangen, und Nacht um Nacht wird einer von ihnen sterben – es sei denn, jemand schafft es, eine seiner Forderungen zu erfüllen. Sofort wird Europols Topermittlerin Inga Björk auf den Fall angesetzt.

Als Leiterin der Sondereinheit für Serienverbrechen kennt sie die menschlichen Abgründe. Zusammen mit Christian Brand begibt sie sich auf die Suche nach einem Täter, der nichts dem Zufall überlassen hat. Quelle: https://amzn.to/3ADT41u

Ich hoffe Ihnen hat die Buchvorstellung gefallen. Sie sollten diesen Jan Beck auf jeden Fall mal in die engere Wahl nehmen, denn dieser Autor schreibt Bücher, echt nicht schlecht Herr Specht, ganz großes Kino, was dieser Kerl da gezaubert hat.

Ach bevor ich es noch vergesse, eine wichtige Information noch an Sie. Sie können die beiden Bücher trotz dessen, das es eine Reihe ist unabhängig voneinander lesen.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und danke das Sie mein Blog besucht haben.

Über ein like oder feedback Ihrerseit würde ich mich sehr freuen. Bis morgen in alter Frische.

#crime, #Serienkiller, #Thrillerbuch, #Mord, #Opfer, #leiden, #police, #Europol, #Sonderermittlung, #read, #books