Der Lockdown ist endlich vorbei und in Berlin versammeln sich langsam aber sicher die Party Leute. Nur diese heftige Sommerhitze macht noch Probleme, aber da muss man irgend wie durch.

Trotzdem hält diese super heiße Hitze die Touristen nicht auf in Berlin exzessiv zu feiern. Die haben die Schnauze voll von diesem Lockdown und lassen endlich alles raus. Für Tom Lohoff bedeutet Touristen in Kombination mit Party eine große Einnahmequelle.

Tom kann dir alles finden und bieten, solange die Knete stimmt. Sei es Wohnungen, Drogen aller Art, Sex, Zugang zu Top-Clubs und anderen verrückten Dingen. Tom ist bekannt wie ein bunter Hund und hat connections ohne Ende in Berlin.

Nur hat Tom ein kleines Problem am Hals. Er hat sehr hohe Spielschulden bei einem brutalen Gangster, der überhaupt nicht zimperlich ist. Deswegen rennt Tom in Berlin hoch und runter, rechts und links, dreht den Leuten alles an.

Egal ob er lügen oder betrügen muss, die Hauptsache ist, das so schnell wie möglich Geld rein kommt. Nur das zählt für Tom im Augenblick.

Auch politisch ist gerade in Berlin die Kacke am dampfen. Demnächst sind Bundestagswahlen und die Rechten haben einen perfiden Plan in die Tat umgesetzt. Sie inszenieren die Entführung eines ihrer Politiker.

Intern bei den Rechten wird diese Operation unter False Flag geplant. Der Hintergedanke der Rechten bei dieser False Flag Operation ist, das man so auf Stimmenfang gehen kann und das naive Volk entsprechend manipulieren bzw. lenken kann.

Auch Tom ist ausversehen in diese Operation involviert worden, weil er nämlich den Rechten diese eine Wohnung angedreht hatte. In dieser Wohnung wird nämlich der entführte Politiker festgehalten.

Langsam aber sicher geraten die Dinge um Tom herum außer Kontrolle. Es herrscht auf der einen Seite dieser massive Druck und auf der anderen Seite besteht die Gefahr, das er demnächt vom Gangster platt gemacht wird, wenn er die Kohle nicht rechtzeitig zurück bringt.

Er kann kaum atmen, hetzt von Auftrag zu Auftrag, um so schnell wie es nur geht die Summe zusammen zu kratzen. Er hat aber nicht nur den Gangster an der Backe kleben und irgend welche Geldsorgen.

Da ist noch dieser eine psychisch kranke Nazi und eine kluge Polizistin, die Tom erbittert verfolgen. Über dem ehemaligen Führerbunker kommt es dann zu einem blutigen Showdown. Wird Tom diese gnadenlose Jagd überleben ? Kann er seine Schulden rechtzeitig zurück bezahlen ?

Inhalt – ( ! Achtung spoiler Alarm ! )

Berlin ist kochend heiß im ersten Sommer nach der Pandemie. Die Touristen sind zurück in der Party City, überall wird exzessiv gefeiert, die Menschen genießen die Zeit nach dem Lockdown. Gut für Tom Lohoff, der für das Partyvolk aus aller Welt Wohnungen, Drogen aller Art, Sex und Zugang zu Top-Clubs im Angebot hat.

Und hohe Spielschulden bei einem fiesen Gangster. Tom braucht Geld, egal woher, auch wenn er lügen und betrügen muss. Auch politisch geht es in der Stadt heiß her. In ein paar Wochen sind Bundestagswahlen, die Rechten inszenieren die Entführung eines ihrer Politiker als False-Flag-Operation, um auf Stimmenfang zu gehen, und Tom hat ihnen versehentlich eine seiner Wohnungen vermietet.

Die Dinge geraten außer Kontrolle. Atemlos hetzt Tom durch Berlin, immer unter Druck, immer in Gefahr, immer auf der verzweifelten Suche nach Geld. Und da sind noch ein psychotischer Nazi und eine ausgekochte Polizistin. Gewitter krachen über der Stadt, und am Brandenburger Tor und über dem ehemaligen Führerbunker kommt es zu einem blutigen Showdown. Quelle: https://amzn.to/3mKoHRD

Johannes Groschupf mal anders

Quelle: https://bit.ly/3DuPs2W

eigene Meinung

Das war kein Thriller, das war Herzrasen pur. Was für eine verrückte Jagd, was für eine atemberaubend spannende Handlung, was für ein highlight am Ende.

Man kann über Johannes Groschupf sagen was man will, aber eins kann man defintiv nicht sagen und zwar das er keine Ahnung hätte von Thriller.

Der Typ schreibt so geniale und spannende Geschichten, nicht schlecht Herr Specht. Bei mir hat er ja mit „Berlin Prepper“ einen Hit gelandet, aber mit „Berlin Heat“ haut er noch einmal kräftig an die Kante.

Ganz großes Kino, was er da schon wieder gezaubert hat. Eine total faszinierende Geschichte, gepaart mit Spannung und die Realitätsnähe.

Alles schön detailliert aufgezeigt und alles schön penibel erklärt. Hat mir mega gefallen. Was ich genial finde ist, das er aufzeigt wie wohlmöglich manch ein Nazi so tickt und entsprechend handelt.

Man sieht wunderbar in diesem Thrillerbuch, das die Nazis echt nicht mehr alle Latten am Zaun haben. Sie inszenieren eine Entführung, die planen eine False Flag Operation, sie lügen und versuchen auf diese Schiene die Bevölkerung zu manipulieren und zu sich zu ziehen.

Ich finde es echt genial vom Schriftsteller, das er den Spiegel eiskalt vor die Fresse der Nazis stellt. Die entscheidende Frage ist, sind die Nazis überhaupt in der Lage ihr eigenes scheiß Spiel zu erkennen ? Wohl kaum, denn ihre Kapazität langt nicht dafür, um es zu erkennen.

Von mir bekommt Johannes Groschupf für dieses Meisterwerk auf jeden Fall ein riesen Lob. Ausserdem kann ich dieses Buch ohne Einschränkungen weiter empfehlen, weil die Handlung echt spannend dargestellt worden ist.

Bin mir ziemlich sicher, das auch Ihnen dieses Meisterwerk sehr gefallen wird.

Rezensionen

Hier habe ich ein paar verschiedene Meinungen, die auch Ihnen eventuell zusagen könnte.

User Knut Dohrmann sagt, ich zitiere: „… Alles recht aktuell benannt im Text, was so geschieht im Hier und Jetzt, doch das Buch wird überdauern, wette ich und in eingien Jahren auch noch lesbar sein. Jeder blödet in der Geschichte so gut er kann. Berlin wie es lebt und stinkt.

Liebe ist dabei in der Geschichte und Sex, das gehört zu jeder Erzählung wohl, wenn sie sich einen Thriller nennt, und erzwungener Sex unter Männern ist ebenfalls dabei. Das hat mich überrascht und kam mir zu unaufgeregt daher als ein schnödes Buiness.

Lohoff hat Schulden und muß mal Bereitschaft zeigen und blasen. Läuft das so? Ist doch eher widerlich. Ich bin Mittelstand und lebe im Dorf. Durch „Berlin Heat“ auf die Hauptstadt schauen entlastet super, vergnügt einen und ist prima zu lesen. Johannes Groschupf trifft den Ton. Bitte mehr!“

User alasca sagt, ich zitiere: „… Groschupfs Personal bietet keine Identifikationsfigur. Toms Standing beschränkt sich auf die Fortpflanzungsorgane, und die beiden weiblichen Protagonistinnen bedienen etwas zu deutlich Männerphantasien, einmal in blond, einmal in schwarz. Rot hätte noch gefehlt.

Der Showdown heizt noch mal richtig ein und kommt so filmisch wie ein Drehbuch. Das Happy End könnte man auch als Horror-End lesen; Toms Metamorphose fand ich unwahrscheinlich, und was sein Vater bezweckte, bleibt unklar.

Aber Plot und (menschliches) Personal war dem Autor wohl auch nicht so wichtig; was am Ende bleibt von diesem schnellen Stück Literatur ist: BERLIN. Das in diesem Roman genauso fiebrig dem Untergang entgegentaumelt wie vor hundert Jahren. Trotz einiger Schwächen: Lesenswert!“

User MB sagt, ich zitiere: „… Obacht! Der Showdown am Ende ist eine klare Warnung, dass sich da seit langem von ganz weit Rechts was zusammenrottet… um ‚den Austausch des deutschen Volkes zu verhindern‘.

So lässt der Autor im zweiten Drittel des Thrillers die Figur Ronny sagen: „Das hat der Feminismus aus uns gemacht, verschwuchtelte Schwächlinge. Ironische Idioten. Dieses Land leidet an thymotischer Unterversorgung, sagt Marc Jongen. Wir müssen wieder hassen lernen, verstehst du?

Zorn und Wut, das sind die Quellen deutscher Kampfkraft. Alles kurz und klein treten, Schutt und Asche, dazu müssen wir fähig sein.“ Wer dieses Buch nicht liest, wird Gewaltiges verpasst haben!“

User Venice sagt, ich zitiere: „… Der Schreibstil ist einfach, kurze knappe Sätze. Manchmal sehr vulgär andere Szenen z.B. mit der taffen Polizistin Romina humorvoll. Das Tempo ist atemberaubend, die Personen werden gut beschrieben. Tom ist und bleibt aber einfach ein Loser in extended Version. Thriller oder Krimi Potential sehe ich bei dem Buch jedoch nicht. Mit seinen gut 250 Seiten und den kurzen Kapiteln lässt es sich schnell lesen.“

Im Prinzip ist alles gesagt worden. Kaufen und eine spannende Geschichte am Ende erleben. Kein Wunder das ich diesen Johannes Groschupf als Schriftsteller sehr mag.

Produktbeschreibung – ( ! Achtung spoiler Alarm ! )

Berlin ist kochend heiß im ersten Sommer nach der Pandemie. Die Touristen sind zurück in der Party City, überall wird exzessiv gefeiert, die Menschen genießen die Zeit nach dem Lockdown. Gut für Tom Lohoff, der für das Partyvolk aus aller Welt Wohnungen, Drogen aller Art, Sex und Zugang zu Top-Clubs im Angebot hat.

Und hohe Spielschulden bei einem fiesen Gangster. Tom braucht Geld, egal woher, auch wenn er lügen und betrügen muss. Auch politisch geht es in der Stadt heiß her. In ein paar Wochen sind Bundestagswahlen, die Rechten inszenieren die Entführung eines ihrer Politiker als False-Flag-Operation, um auf Stimmenfang zu gehen, und Tom hat ihnen versehentlich eine seiner Wohnungen vermietet.

Die Dinge geraten außer Kontrolle. Atemlos hetzt Tom durch Berlin, immer unter Druck, immer in Gefahr, immer auf der verzweifelten Suche nach Geld. Und da sind noch ein psychotischer Nazi und eine ausgekochte Polizistin. Gewitter krachen über der Stadt, und am Brandenburger Tor und über dem ehemaligen Führerbunker kommt es zu einem blutigen Showdown. Quelle: https://amzn.to/3mKoHRD

Ich hoffe Ihnen hat die Buchvorstellung gefallen. Sie sollten auch mal die anderen Bücher von Herrn Groschupf in die engere Wahl nehmen. Ja okay er kann durchaus mal eine vulgäre Sprache verwenden, aber das macht ja den Reiz aus bei seinen besonderen Thriller Geschichten.

Vielen herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und danke das Sie mein Blog besucht haben.

Über ein like oder feedback Ihrerseits würde ich mich sehr freuen. Bis morgen in alter Frische.

#Thrillerbuch, #Nazis, #Geld, #Jagd, #Gangster, #Berlin, #Party, #Spielschulden, #Lügen, #read, #books