Ich weis nicht wie ich anfangen soll, weil mir einfach grad die passenden Worte dafür fehlen. Wenn Sie sich in der deutschen Fernsehlandschaft mal eine Runde umsehen, dann werden Sie feststellen, das es immer wieder, zwar selten, aber ab und zu ein paar nette Perlen auftauchen.

Ein paar nette Perlen können unter anderem sein „Helen Dorn“, „Kommissarin Heller“ oder „Das Geheimnis des Totenwaldes“. Leider ist es aber so, das rein vom Gefühl her betrachtet die meisten anderen Produktionen in der deutschen Fernsehlandschaft einfach nur Mist sind und nichts taugen.

Entweder hat man eine beschissene Story, einen Cast, wo man denkt „wie hat dieser Nichtsnutz von Schauspieler, der null Emotionen zeigt, diesen Job überhaupt erhalten“ oder man spart einfach bei den Produktionskosten und das Resultat sieht dann dementsprechend miserabel aus.

Es gibt ein Schauspieler, den schätze ich als Mensch und als Schauspieler sehr, denn seine schauspielerische Leistung hat er in der Vergangenheit mehrfach unter Beweis gestellt. Die Rede ist von Moritz Bleibtreu.

Er kann in diesem Beispiel zwar nichts dafür, aber trotzdem muss man so fair und so ehrlich dazu sagen, das die Thrillerserie „Blackout“ nach meinem Empfinden leider bei mir nicht gepunktet hat.

Trailer

Quelle: https://bit.ly/2YSO4s2

Zwar ist die Story gut durchdacht und auch interessant geschrieben, aber die Umsetzung hat bei mir regelrecht ein Würgereflex erzeugt. Wie ich schon sagte, Moritz Bleibtreu kann nichts dafür. Für diesen haufen Mist sind alleine die Drehbuchautoren und der Regisseur verantwortlich.

Dabei haben Sie in der Vergangenheit mit „4 Blocks“ und „Dark“ richtig gute Serien raus gehauen. Aber „Blackout“, oh mein Gott lass bitte Hirn regnen, so was schlechtes habe ich schon lange nicht mehr gesehen.

Zunächst einmal teile ich Ihnen kurz mit, um was es eigentlich bei dieser Thrillerserie „Blackout“ so geht. Das Drama beginnt an einem kalten Novemberabend, als im europäischen Stromnetz eine fatale Kettenreaktion ausgelöst wird: Überall schalten sich Kraftwerke ab, Telefonnetze brechen zusammen, Züge bleiben stehen – ein ganzer Kontinent verschwindet plötzlich in der Dunkelheit.

Während Regierung und Behörden mit den Auswirkungen des Blackouts kämpfen, leitet Frauke Michelsen gespielt von Marie Leuenberger als neu berufene Leiterin des nationalen Krisenstab. Sie muss Entscheidungen über Ressourcen und Prioritäten und somit auch über Menschenleben treffen.

Unterdessen gerät der ehemalige Hacker und Umweltaktivist, Pierre Manzano gespielt von Moritz Bleibtreu, in den Fokus der Ermittlungen von Kriminalhauptkommissar Jürgen Hartlandt gespielt von Heiner Lauterbach.

Manzano ist davon überzeugt, dass es sich bei dem Blackout um einen gezielten Anschlag handelt. Mit seinem vermeintlichen Insiderwissen macht sich der Experte, der eigentlich Europol und dem BKA helfen möchte, plötzlich selbst zum Verdächtigen. Auf der Suche nach der Ursache für den Blackout und den potentiellen Täter, beginnt für Manzano und ganz Europa ein gnadenloser Wettlauf gegen die Zeit.

Das ist im Prinzip die Handlung. Der Moritz Bleibtreu macht trotz des schlechten Drehbuches einen guten Job. Die Marie Leuenberger, die würde ich ebenfalls in die Schublade gute Schauspielerin stecken.

Aber dieser Heiner Lauterbach, oh mein Gott, ich finde der wird einfach massiv überschätzt. So was schlechtes, so total schlecht gespielt, überhaupt nicht überzeugend, das hat mir wirklich den Rest gegeben.

Vielleicht kann er ja als Mensch, als Privatperson und als Familienvater gut sein, dazu kenne ich ihn zu wenig, aber als Schauspieler ist er in meinen Augen einfach nur überbewertet. Der Typ ist einfach nur ein schlechter Schauspieler, wirklich mehr nicht.

Und dann noch diese langweiligen Dialoge in manch einer Szene, das hat mir dann doch die Hutschnur durch die Decke gehauen.

Welcher Trottel kommt auf die Idee solche belanglose und uninteressante Dialoge in manch einer Szene rein zu packen ? So einer muß doch sofort hochkant gefeuert werden finde ich.

Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung wieviel diese Produktion gekostet hat, aber echt schade um die Kohle, die man da in den Sand rein gepfeffert hat.

Schlechte Umsetzung, schlechte und unpassende Dialoge in manch einer Szene, Heiner Lauterbach ist fehl am Platz, schlechte Kameraführung, schlecht ausgewählte Gebäude und Objekte, etc. pp.. Da ist im Prinzip wirklich alles schlecht in dieser Thrillerserie.

Diese besondere Emotion oder Gefühl, die für eine Thrillerserie höllisch wichtig ist, die fehlt komplett.

Sie machen hier eins auf Panik und Hektik, aber es kommt einfach nicht so rüber. Sie versuchen eine extreme Situation zu erzählen, aber zeigen es nicht detailliert. Es geht um einen massiven Stromausfall.

Da will ich explodierende Generatoren sehen, Strommasten umknicken sehen, ein Atomkraftwerk, der platzt, Panik auf der Straße, Lynchmorde, gegenseitiges abschlachten, Schreie, weinen, aber nichts davon ist zu sehen. Es wird fast nichts gezeigt.

Es sind bis jetzt 2 Episoden von 6 insgesamt erschienen. Ich habe diese 2 Episoden mit Mühe und Not gerade noch so durch gehalten, aber das war es dann auch schon für mich.

Auf Joyn und SEVEN.ONE können Sie diese schlechte Serie gerne anschauen, falls Sie Interesse haben. Später soll es auf SAT.1 übertragen werden. Wer Lust hat, bitteschön. Ich verzichte liebend gerne auf die Episoden 3 bis 6.

Sorry, setzen, sechs. „Blackout“ ist einfach nur eine schlechte Thrillerserie.

Vielleicht als Ergänzung für Sie, das Buch „Blackout“ von Marc Elsberg ist der Hammer. Das sollten Sie unbedingt mal lesen, denn es lohnt sich, aber die Umsetzung, was die Thrillerserie betrifft, das hat mich einfach nur enttäuscht.

Auf Rezensionen von anderen Usern verzichte ich in diesem Fall, weil es im Prinzip alles gesagt wurde, was man überhaupt sagen konnte. Die anderen sind ebenfalls nicht zufrieden mit dieser Thrillerserie.

Echt schade, dabei hat man einen guten Schauspieler wie den Moritz Bleibtreu im Petto gehabt, aber man hat es leider nicht ausgenutzt. Sehr sehr schade.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und danke das Sie mein Blog besucht haben.

Über ein like oder feedback Ihrerseits würde ich mich sehr freuen. Bis morgen in alter Frische.

#Hacker, #Stromausfall, #Panik, #Hektik, #Thrillerserie, #Europa, #Krisenstab, #Bundesregierung